Am vergangenen Wochenende waren die beiden jünsten Nachwuchsteams des FC Wacker Innsbruck in der Finalrunde der Tiroler Nachwuchshallenmeisterschaft im Einsatz. Dem erfolgreichen Titelgewinn der größeren Kollegen der Jahrgänge U9-U12 wollte man nicht nachstehen, dementsprechend motiviert ging man an den Start.

 

U7 siegt im Herzschlagfinale

In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Finale sollte sich die Tiroler Hallenmeisterschaft der U7 entscheiden.

Souverän wurde das erste Spiel gegen Münster mit 4:0 gewonnen. Gleich im zweiten Match mussten unsere Jungs gegen Mitfavorit Wörgl ran. Etwas unglücklich gab man nach sehr starker Leistung einen 2:0 Vorsprung noch aus der Hand.

Im dritten Spiel dann der vorweggenommene Showdown gegen die SPG Innsbruck West. Wieder wurde eine beherzte Leistung nicht honoriert. Der Schiedsrichter zeigte nach einem zweifelhaften Foul auf den Sieben-Meter-Punkt. 1:1 der Endstand, der vor den letzten beiden Matches alles offenließ.

Es würde bei der Endabrechnung wohl auf das Torverhältnis ankommen. Die körperlich starke Mannschaft aus Kufstein wurde 3:0 niedergerungen, aber auch die SPG konnte im Parallelspiel mitziehen.

Im letzten Spiel gegen den SVI benötigte man ein kleines Wunder. Um den Turniersieg noch zu schaffen, brauchten die Jungs ein 4:0 gegen den SVI. Nach dem frühen Führungstreffer war alles möglich. Zwei Minuten vor Schluss fiel das 3:0, was allerdings nicht für Platz 1 gereicht hätte. Als sich die Eltern und Fans auf den Rängen der Leitgebhalle schon mit der Silbermedaille anfreundeten, fiel vier Sekunden (!) vor Abpfiff das entscheidende Tor aus einem Weitschuss.

Gleich viele Punkte, gleiche Tordifferenz aber mehr erzielte Treffer als die SPG und der Tiroler Meistertitel war auch in der Klasse U7 eine Beute des FC Wacker. Der Jubel unter Spielern, Trainern und Eltern kannte keine Grenzen. Der ein oder anderen Freudenträne nach dem Abpfiff und bei der Siegerehrung folgte abends wohl mit Sicherheit bei den Eltern auch ein Gläschen. Gratulation an Trainer Nino Zanier und seine Mannschaft.

U8 hat die Nase vorne

Im Bewerb der U8 ging es nicht minder spannend zu. Das erste Spiel gegen Kichbichl konnte mit 5:1 klar gewonnen werden. Auch im zweiten Spiel konnten gegen die Mannschaft von Kufstein A drei Punkte aufs Konto gutgeschrieben werden. Das Ergebnis war mit 2:1 für Wacker Innsbruck schon knapper. Die beiden folgenden Spiele gegen Kufstein und Wattens konnte der FC Wacker mit 5:0 und 3:0 für sich entscheiden und ging somit mit 12 Punkten aus 4 Spielen in das letzte Spiel des Tages gegen die SVG Reichenau.

Gegen die stark aufspielenden Stadtrivalen setzte es eine 2:1 Niederlage. In der Tabelle hatten am Ende des Tages mit dem FC Wacker Innsbruck, der SVG Reichenau und Wattens 3 Mannschaft die gleiche Punkteanzahl. Das bessere Torverhältnis von +12 gab dann den Ausschlag zugunsten des FC Wacker. Herzliche Gratulation an Trainer Bünyamin Okur und seine Jungs zum Tiroler Meistertitel.

Nach dem Abschluss der Tiroler Nachwuchshallenmeisterschaft kann der FC Wacker Innsbruck eine eindrucksvolle Bilanz ziehen. sieben Teams gingen in sieben Jahrgängen in das Rennen. In sechs Bewerben ging der Tiroler Meistertitel an den FC Wacker Innsbruck, einmal wurde der Vize-Meister errungen.

Knappe Niederlage der U11 gegen Bayern München

Auf Einladung des FC Bayern München spielte die U11 am Sonntag in der Säbener Straße in München. Bereits zuvor trafen sich beide Mannschaften immer wieder bei Internationalen Turnieren und die Ergebnisse vielen immer knapp aus. Im letzten Turnier besiegte der FCW den FCB sogar mit 2:1. Diesmal spielten wir 3x 30 Minuten, im ersten Drittel hatte Wacker mit 2:1 die Nase vorne. Im zweiten strennte man sich 1:1-Unentschieden. In der dritten Spielperiode musste Wacker Innsbruck dem hohen Tempo Tribut zollen und verlor 0:2. Mit einem gesamt Score von 3:5 verloren die U11 zwar den Test, die Spieler erarbeiteten sich aber viel Respekt und Lob beim Gegner. Ein wirklich gelungener Test der Mannschaft.

Nächster Testspielerfolg für unsere U12

Bei herrlichem Wetter am Samstag traf die U12 des FC Wacker Innsbruck auf den TSV 1860 Rosenheim. Nach 3x30 Minuten stand ein Gesamtscore von 7:2 zu Buche.
Die sehr spielstarken Rosenheimer forderten unsere Jungs von Beginn an und gingen gleich in Führung. Den Rückschlag schnell verdaut, übernahmen immer mehr die Hausherren das Kommando am Tivoli Kunstrasen. Nach dem Ausgleich und der darauf folgenden Führung, wurde diese nicht mehr aus der Hand gegeben. 2:1, 2:0 und 3:1 lauten die Ergebnisse der einzelnen 30 Minuten.
Nach dem Sieg letzte Woche gegen den SV Grödig und dem Erfolg am Samstag gegen TSV 1860 Rosenheim läuft die Vorbereitung für den kommenden Frühjahrsauftakt bis jetzt äußerst erfreulich.
In zwei Wochen geht es für unsere Mannschaft weiter mit einem Blitzturnier am Tivoli W2 mit Austria Lustenau und dem deutschen Fussballinternat aus Bad Aibling.

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA
Mondo

Bewerbssponsoren:

Planet Pure