Leise rieselt der Schnee in den Tiroler Bergen. Die Wintersportler stürmen die Pisten und Loipen und zeigen sich mit glasigen Augen beim Aprés-Ski. Für glasige Augen ganz anderer Natur sorgen die Nachwuchs-Wackerianer in der heurigen Hallensaison.

Auch in den letzten Wochen gab es wieder viel Grund zur Freude. Die Vorrunde der Tiroler Hallenmeisterschaft schloss die U7 als Zweiter ab und die U9 schnupperte Internationale Luft bei einem Turnier in Rosenheim.

 
Auftakt zur Tiroler Hallenmeisterschaft der U7

Der U7 des FC Wacker Innsbruck gelang ein ausgezeichneter Start in die Tiroler Hallenmeisterschaft. In der Vorrunde gelangen gegen Mils (3:1), Veldidena (4:0), SK Wilten (0:4) und Zirl (6:0) vier klare Siege. Der SPG West mussten sich unsere Kids etwas unglücklich 0:2 geschlagen geben. Doch dies mindert wahrlich nicht den erfreulichen Auftritt der Jungwackerianer.

Internationales Turnier in Rosenheim

Unsere U9 reiste am Sonntagmorgen nach Rosenheim um beim Turnier des DJK Rosenheim teilzunehmen. Es kämpften zwei österreichische, neben Wacker Innsbruck auch Austria Salzburg, und acht bayerische Mannschaften in zwei Gruppen um den Einzug ins Finale.

Im ersten Gruppenspiel hieß der Gegner SV Westerndorf. Unsere Jungs zeigten gleich zu Beginn sehenswerte Kombinationen, so dass bereits in der 2. Minute das 1:0 erzielt wurde. Der Schlusspunt folgte bereits zwei Minuten später mit dem 2:0-Endstand.
Mit großer Spielfreude ging man ins zweite Gruppenspiel gegen den SV Bad Feilnbach. Hier erzielten die Wackerianer ähnlich wie im ersten Siel, durch schönes Zusammenspiel bereits in der 2. Minute das 1:0. Dann sollte es 4 Minuten dauern, bis in der 6. Minute das 2:0 folgte. Im zunehmend körperbetonten Spiel musste bis zum Abpfiff der Goalie des SV noch 3 mal hinter sich greifen.
Als nächstes standen die Schwarz-Grünen dem Gastgeber DJK Rosenheim gegenüber. Auch in diesem Match spielte unsere U9 richtig gut und ging in der 4. Minute verdient in Führung. Nach vier weiteren schwarz-grünen Torerfolgen war auch diese Hürde überwunden.
Die letzte Partie der Vorrunde wurde gegen den TSV Bernau bestritten. Wacker Innsbruck spielte motiviert, vergab aber viele Chancen. In der 5. Minute gelang der längst verdiente Führungstreffer, der zum Sieg reichte.

Als Gruppenerster erfolgte das Kreuzspiel gegen den TuS Bad Aibling. Die vielen mitgereisten Eltern sahen ein tolles Spiel, das mit einem 4:0 für unsere Jungs endete und den Einzug ins Finale bedeutete. Dort wartete mit dem TSV Bernau der schwerste Brocken aus der Vorrunde, der im Kreuzspiel Bad Endorf bezwang. Und auch diesmal entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Konnte in der Vorrunde Wacker Innsbruck noch mit einem 1:0 die Oberhand behalten, so gelang Bernau im Finale die Revanche: In einem packenden, hoch spannendem Finale siegte der TSV mit 1:0.


Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA
Mondo

Bewerbssponsoren:

Planet Pure