Mannschaftsbesprechung Mannschaftsbesprechung

Bandenzauber, packende Zweikämpfe und Hallenflair – Was jahrelang nur den „Großen“ sprich Kampfmannschaften offen stand, dürfen derzeit 36 Nachwuchsmannschaften aus sieben Nationen beim 1. Toni Polster Nachwuchsturnier in der Wiener Stadthalle erfahren.

Mit dabei die U10 und U11 des FC Wacker Innsbruck. Während der Anreise wird noch ein Hallenturnier in Linz bespielt, Betreuer und Spieler kommen somit erst spät aber sicher chauffiert im Mannschaftsbus in Wien an.



Schwerer Start

Dennoch heißt es bald aufstehen, der erste schwere Gegner – FK Austria – wartet. Diese erste Hürde wird mit einem souveränen 5:3 Sieg genommen. Als nächstes Team wartet die Nachwuchsmannschaft des 1. FC Simmering, eingesprungen für Inter Bratislava. Nach 7 Minuten führen die Simmeringer schon mit 4:0, doch dann besinnt sich die Wacker-U10 auf ihr Können und schießt 6 Tore in Folge:  Endstand 6:4 für den FC Wacker Innsbruck! Im letzen Spiel der Vorrunde geht es gegen den Fac AC um den Gruppensieg. Dieser erweist sich als härterer Gegner als gedacht und gewinnt in einem knappen Match 2:1, vielleicht auch dank der stimmkräftigen Unterstützung des Heimpublikums. Somit verpasst die U10 knapp den Gruppensieg, zieht aber souverän als Zweiter in die Zwischenrunde ein.


Hammergruppe für die U11

FC Wacker Innsbruck gegen SC Team Wiener Linien lautet das erste Gruppenspiel der wackeren U11. Vom Namen her vielleicht der leichteste Gegner, warten ja noch VfL Wolfsburg und FC Empoli. Aber durch eine 5:2 Niederlage gerät man schon nach dem ersten Spiel unter Zugzwang. Jetzt wartet der FC Empoli, keine unbekannte Mannschaft, verlor man doch im Frühjahr 1:2 bei einem Turnier in Florenz. Es bleibt 20 Minuten eine spannende Partie, wenige Sekunden vor den Schlusspfiff steht es 4:4.  Doch mit dem letzten Angriff gelingt der Siegtreffer zum 5:4 für die U11 des FC Wacker Innsbruck. Revanche geglückt!


Sensation gegen Wolfsburg

„Die sind Favorit auf den Gruppensieg“, beschreibt Nachwuchstrainer Martini Robert den Vfl Wolfsburg, den nächsten Gegner. In einer packenden und qualitativ hochwertigen Partie gelingt es den Schwarz-Grünen eine 4:2 Pausenführung herauszuspielen. Selbst Hallensprecher Andy Marek ist sichtlich begeistert über die Partie und ebenso über die sehenswerten Treffer unserer U11. Diese legt nach und zieht auf 7:2 davon! Der Endstand lautet 8:3 für den FC Wacker Innsbruck und die Zwischenrunde wird ebenfalls als Gruppen-Zweiter erreicht.


Dämpfer in der Zwischenrunde

Keine Verschnaufpause nach der Vorrunde, jede Mannschaft muss auch noch ein Spiel der Zwischenrunde bestreiten. Gegner der U10 sind Rapid, Mlada Boleslav und SC Team Wiener Linien. Die U11 trifft auf die Vienna, FC Zürich und wiederum auf den Vfl Wolfsburg. Und die Vienna erweist sich als schwerer Gegner, trotz einer 2:1 Führung muss man den ersten Tag mit einer 2:3 Niederlage beenden. Auch die U10 muss Federn lassen und dem anstrengenden Tag Tribut zollen. 3:0 liegt man gegen Rapid schon vorne, die aber Tor um Tor aufholen. Am Ende erzielen die Wiener 4 Tore und gewinnen 4:3. Doch damit ist für beide Nachwuchsmannschaften des FC Wacker Innsbruck nichts verloren, sind ja noch jeweils 2 Spiele in der Zwischenrunde zu absolvieren.

Somit geht ein sicherlich ereignisreicher Tag des wackeren Nachwuchses zu Ende. Wir von der Online Redaktion werden auch morgen Vorort sein, um vom Auftritt unserer U10 und U11 auf den Wiener Parkett zu berichten.

 

{authorinfo}



Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure