Über den Teamgeist zum Erfolg Über den Teamgeist zum Erfolg

Am 18. und 19. April 2008 nahm die U10 des FC Wacker Innsbruck am Nachwuchsturnier des Rietzer Sportklubs und des FC Wacker teil. Das Kooperationsnachwuchsturnier, an dem Mannschaften aus fünf Nationen teilnahmen, war vor mit tollen Szenen. Mitten drin unsere U10,die sich über den tollen dritten Platz in der UEFA-Cup-Kategorie freuen durfte.


Internationale Konkurrenz legte die Messlatte hoch

Einmal mehr bot sich in Rietz dem jungen Wackernachwuchs die Möglichkeit, sich mit Teams aus Österreich, Deutschland, Liechtenstein und Italien zu messen.

Entsprechend gespannt waren die Jungs auch, denn in Gruppe Zwei galt es gegen Teams wie Vicenza Calcio, Karlsruhe, FC Vaduz, SSV Ulm und den LASK zu bestehen.
Nach einer 0:1-Auftaktniederlage gegen den FC Vaduz fingen sich die Jungs und konnten mit guten Leistungen gegen Ulm (2:0) und den LASK (1:0) überzeugen. Da konnten auch die beiden knappen Niederlagen gegen den Karlsruher SC und Vicenza Calcio (jeweils 0:1) den Aufstieg in den so genannten UEFA-Cup nicht gefährden.

Der Weg zum Erfolg führt über Kärnten

Nach der Vorrunde durften die beiden Gruppensieger und Gruppenzweiten in der Königsklasse, der „Champions League”, um den Turniersieg spielen. Der FC Wacker Innsbruck belegte in seiner Gruppe einen guten vierten Platz und qualifizierte sich damit für den „UEFA-Cup“. Platz 3 hieß nun das Ziel!

Im ersten Spiel der Gruppe „UEFA-Cup“ erlitt der schwarz-grüne Nachwuchs einen kleinen Dämpfer und musste erst einmal eine 0:3-Niederlage gegen den SSV Reutlingen verdauen. Aber mit einem 2:0 Sieg gegen Kärnten erreichten die Nachwuchskicker unseres FCW den dritten Platz.

Super Stimmung mit tollem Rahmenprogramm

Mehr als 600 Besucher verfolgten die Spiele des Turniers und sorgten so für eine motivierende Stimmung für die jungen Spieler. Das schöne Wetter an den beiden Tagen tat sein Übriges und so durfte Veranstalter Martin Schneebauer auf ein rundum geglücktes Wochenende zurückblicken.

Neben Wacker Innsbruck Obmann Gerhard Stocker und Nachwuchsleiter Christian Stoff, drückten auch die Profis Marcel Schreter und Dennis Mimm die Daumen.

Für richtiges „Champions-League-Flair“ sorgte FIFA-Schiedsrichter Konrad Plautz, der es sich nicht nehmen ließ, die Finalspiele höchstpersönlich zu pfeifen.

Der FC Wacker Innsbruck bedankt sich ganz herzlich für die perfekt funktionierende Zusammenarbeit mit dem SK Rietz und hofft auf ein baldiges Wiedersehen!

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure