test regensburgDen Test gegen Jahn Regensburg gewann der FC Wacker Innsbruck klar mit 4:1.

Nach einer kurzen Abtastphase in den ersten Minuten der Partie erzielte Florian Jamnig schon in der 8. Spielminute das 1:0 für den FC Wacker Innsbruck. Durch eine Unachtsamkeit in der wackeren Hintermannschaft konnte der Regionalligist aus Bayern in der 12. Minute zwischenzeitlich ausgleichen, was an der Überlegenheit durch den Tiroler Traditionsverein aber nichts änderte. Nach 37 Minuten spielte Siller den gut stehenden Gründler perfekt an, welcher den Ball zum 2:1 ins lange Eck zirkelte. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit sahen rund 30 stimmkräftige Schwarz-Grüne Fans eine an 8 Positionen veränderte Wacker-Mannschaft. An der spielerischen Ausrichtung änderte dies allerdings wenig. In der 58. Spielminute setzte sich Neuzugang Henrik Ojamaa gegen mehrere gegnerische Spieler durch und brachte Rene Renner in Stellung, welcher alleine vor dem Tor zum 3:1 einnetzte. Die einzig nennenswerte Chance für Jahn Regensburg in Halbzeit zwei war ein satter Schuss ans Lattenkreuz in der 64. Minute. Den Schlusspunkt in der Partie setzte Rami Tekir nach sehr gutem Zuspiel von Ojamaa in Minute 86. Der 4:1 Sieg war somit der zweite Sieg in der Vorbereitung.

FC Wacker Innsbruck – SSV Jahn Regensburg 4:1 (2:1)
Sportpark Ismaning, 80 Zuschauer
Tore: 1:0 Jamnig (8.), 1:1 (12.), 2:1 Gründler (37.), 3:1 Renner (58.), 4:1 Tekir (86.)
FC Wacker Innsbruck: Grünwald – Hölzl, Siller, Deutschmann, Lercher – Säumel, Hamzic – Jamnig, Gründler, Tekir – Pichlmann
FC Wacker Innsbruck (2. Hälfte): Weiskopf – Hölzl, Deutschmann, Kobleder, Lercher (55. Nitzlnader) – Micic, Tekir – Jamnig (55. Augustin), Ojamaa, Renner - Hirschhofer

Partner:

kitzVenture
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tiroler Tageszeitung
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

Planet Pure