Im Duell der beiden Tiroler Regionalliga Vereine FC Wacker Innsbruck II und SC Schwaz, gingen die Gäste aus Schzwaz als Sieger vom Platz.

Krampfhafte erste Halbzeit

Die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck durfte in der 23. Runde ein neues Gesicht auf dem Spielbericht begrüßen. Mit Johannes Kreidl stand ein junger Torhüter zwischen den Pfosten, der vor allem in der medialen Berichterstattung besondere Aufmerksamkeit hatte. Dieser war auch schon in der siebten Minute im Mittelpunkt des Geschehen. Nachdem in der Vorwärtsbewegung ein Fehlpass geschah, konnte der Schwazer Partick Kapferer auf den startenden Sinan Bicer spielen. Dieser ließ Michael Steinlechner und Dominik Popp stehen und stand dann vor Johannes Kreidl. Doch der Schuss ging vier Meter neben das Tor. In der Folge versuchte die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck Akzente zu setzen, doch es wollte nicht so wirklich klappen. Deshalb gab es zahlreiche Duelle im Mittelfeld und eine Verkrampfung der Partie. In der 13. Minute, dann eine der wenigen Torchancen im Spiel. Die Schwazer Gäste kamen 20 Meter halbrechts vorm Tor zu einem Freistoß. Dieser wurde gleich einmal direkt geschoßen und mit Mühe konnte Johannes Kreidl den Ball über das Tor lenken. In der 30. Minute dann eine große Chance für den FC Wacker Innsbruck. Nachdem Thomas Burgstaller den Ball sehr leicht traf, schnappte ihn sich Benjamin Fodor und wollte Florian Rieder einsetzten. Doch der Pass war viel zu steil. In der 39. Minute konnte dann endlich ein Tor bejubelt werden. Nachdem sich Samuel Krismer in der Abwehr verbiss, spielte er auf den am Strafraum wartenden Florian Rieder, der den Ball ins linke untere Eck schoss. Doch nur drei Minuten später stand es 1:1. Simon Pirkl spielte, ähnlich, wie Thomas Burgstaller viel zu leicht den Ball. Tobias Vogler schnappte sich den Ball und schoss ihn aus zwanzig Metern zum 1:1 ein. Damit ging es in die Halbzeit.

Spielerisch ahnsehlichere zweite Halbzeit

Aus der Kabine kam die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck spielfreudiger heraus und versuchte das 2:1 zu erzielen. Ein zwanzig Meter Schuß von Samuel Krismer landete an der Latte. Benjamin Fodor schaffte es nicht aus fünf Metern und in zwei Anläufen den Ball an Torhüter Troppmair vorbei zu bringen. Ein Eckball ist um ein paar Zentimeter für Michael Steinlechner zu hoch. In der 65. Minute dann die kalte Dusche für die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck. Nach einem Eckball springt Johannes Kreidl am Ball vorbei und Thomas Burgstaller köpfelt zum 1:2 ein. In der Folge versucht die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck durch gute Kombinationen gefährlich vor das Tor zu kommen, doch sie scheitern immer wieder an der gut stehenden Schwazer Abwehr. Die sicherlich größte Chance in dieser Druckperiode hat Samuel Krismer, der aus sechszehn Metern den Torhüter Troppmair überlupft, der Ball aber eineinhalb Meter am Tor vorbei kullert.

Fazit

Die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck versuchte zwar mit vielen Kombinationen zu überzeugen, doch leider konnten diese nicht in Tore umgemünzt werden. Vor allem in der zweiten Halbzeit kam man immer besser in das Spiel und erarbeitete sich gute Möglichkeiten auf den Ausgleich. Doch leider blieben sie ungenützt. Die Gäste aus Schwaz zeigten jedoch auch ahnsehnlichen Fußball und durften sich somit zu Recht über den Sieg freuen.

Spieldaten:
Regionalliga West, 23. Runde
FC Wacker Innsbruck II - SC Schwaz 1:2 (1:1)
Montag, 21. April 2014, 15Uhr, Tivoli W1, 220 Zuschauer
Schiedsrichter: Christian Keck

FC Wacker Innsbruck II: Kreidl, Hupfauf, Popp, Steinlechner, Pirkl, Durmus (67. Gstrein), Krismer, Rieder, Gredler,Opuhac, Fodor.

SC Schwaz: Troppmair, Ringler, Pohl, Reiter, Vogler, Kapferer (77. Huber), Bstieler, Bicer (58. Marasek), Wildauer (84. Köberich), Wurm, Burgstaller.

Torfolge: 1:0 Rieder (39.), 1:1 Vogler (42.), 1:2 Burgstaller (65.)

Verwarnungen: Steinlechner, Pirkl bzw. Wildauer

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
VOWA
Volkswagen
Koppcon
3Business
GWO

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure