.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Amateure_2017_18_ama3.jpgWährend die Profis in der Länderspielpause regenerieren, geht es für die restlichen schwarz-grünen Mannschaften am Wochenende in der Meisterschaft weiter. Wacker Innsbruck II empfängt bereits am Freitag Aufsteiger Kitzbühel, FCW III gastiert in Seefeld. Die Wacker-Damen treffen im Heimspiel der Tiroler Liga auf Stadtrivalen Wilten und in der 2. Liga auswärts auf den Tabellenletzten.

 

FCW II: Große Namen auf dem W1

In der kommenden Runde der Regionalliga West kommt es zu einem ungewohnten Spieltermin. Die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck trägt nämlich das Spiel gegen den FC Kitzbühel, den Aufsteiger aus der Tiroler Liga, am Freitag Abend um 18.45 Uhr am Tivoli W1 aus. Sollte also jemand gar nichts von einer Fußballpause halten, dann kann man zu einem gewohnten Termin ins Stadion fahren.

Nicht ungewohnt ist der Gegner. Der FC Kitzbühel konnte schon in den Saisonen 2014/15 und 2015/16 als Gegner am Tivoli W1 begrüßt werden. In der letzten Saison machte man eine kleine "Zwangspause", um heuer wieder dabei zu sein. Bekannt dürften auch manche Spieler des Gegners sein, blieben doch einige Akteure dem FC Kitzbühel erhalten. Besonders jedoch die Nummer Acht der Gäste ist den Fans des FC Wacker Innsbruck sicherlich in Erinnerung - Andreas Hölzl. Doch auch ein anderer Name sollte für gespitzte Ohren sorgen. Raul Baur, Sohn von Michael Baur, sorgt für Aufmerksamkeit und wird wohl im Kader des FC Kitzbühel stehen.

Für Aufmerksamkeit auf der Seite von Wacker Innsbruck wird hoffentlich wieder Philipp Riegler sorgen, der lange Zeit ausgefallen ist und seit wenigen Tagen wieder im Training steht. Er könnte nach 10 Wochen erstmals wieder für Schwarz-Grün auflaufen. Daneben will sich die Grumser-Elf für die herbe Niederlage in der letzten Runde gegen Salzburg-Aufsteiger Wals-Grünau (0:5) rehabilitieren und den Tabellennachbarn (Kitzbühel steht auf Platz 9) auf Distanz halten.

Spieldaten:
Regionalliga West, 13. Runde
FC Wacker Innsbruck II - FC Kitzbühel
Freitag, 06.10.2017, 18.45 Uhr
Tivoli W1
Schiedsrichter: Walter Altmann

FCW III: Zu Gast auf dem Plateau

Wacker Innsbruck III gastiert am Samstag in Seefeld und will seine weiße Weste rein halten. Der Erfolg gegen den FC Sans Papiers in der letzten Runde war der achte Sieg in Folge. Doch darauf kommt es der Stoff-Elf weniger an, als auf die gezeigten Leistungen. Immerhin sollen sich die Jungwackerianer ja für höhere Aufgaben qualifizieren. Seefelds 1b Team rangiert auf Tabellenplatz neun, konnte aber die letzten beiden Spiele gewinnen (5:4 vs Sistrans und 2:0 vs Hatting/Pettnau) und einen gehörigen Sprung nach vorne machen.

Spieldaten:
2. Klasse Mitte, 9. Runde
SK Seefeld - FC Wacker Innsbruck III
Samstag, 07.10.2017, 16.30 Uhr
Sportplatz Seefeld
Schiedsrichter: Otto Schenna

FCW-Damen: Zu Gast beim Tabellenletzen

Nach dem Sieg in Rankweil (2:0) geht es für die Wacker-Damen nach Salzburg. An den HSV Wals haben die Schwarz-Grünen gute Erinnerungen, konnte man die Salzburgerinnen doch zum Saisonauftakt mit 6:1 klar besiegen. Der weitere Saisonverlauf geht in eine ähnliche Richtung. Während der FCW bisher alle Spiele gewinnen konnte, erkämpfte Wals erst ein Unentschieden und steht am Ende der Tabelle. Mit 14 Gegentoren in erst vier Spielen ist die Abwehr des HSV der Schwachpunkt, den es für die Wackerianerinnen auszunützen gilt. Dass die Moras-Elf dies kann, beweisen die 22 Tore in fünf Spielen. In Wals sollen noch einige folgen - wenn weiter konzentriert ans Werk gegangen wird.

Spiedaten:
Frauen 2. Liga Mitte/West, 6. Runde
Heeres SV Wals - FC Wacker Innsbruck Damen
Sonntag, 08.10.2017, 14.00 Uhr
Walserfeld
Schiedsrichter: Samuel Sampl

FCW-Damen II: Es ist Derby-Zeit

In der Tiroler Liga empfangen die Wacker-Damen am Samstag das aufstrebende Team des SK Wilten. Die Blau-Weißen mussten zuletzt zwei Niederlagen in Folge verdauen, wollen im Stadtderby aber unbedingt einen Sieg einfahren. Diesen wollen die Wacker-Damen aber natürlich auch für sich verbuchen und ihre weiße Weste auf dem Rasen verteidigen. Die Zuschauer erwartet also ein leidenschaftlicher Derby-Fight.

Spieldaten:
Frauen Tiroler Liga, 5. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen II - SK Wilten
Samstag, 07.10.2017, 15.30 Uhr
Wiesengasse B
Schiedsrichter: Noch nicht bekannt

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron