.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Amateure_2017_18_ama1.jpgWacker II kassierte in der zwölften Runde der Regionalliga West eine empfindliche Niederlage gegen den Aufsteiger aus Wals - Grünau. Die Grumser Elf verlor ganz klar mit 5:0.

 

Früher Rückstand

Von Beginn an lief es nicht nach Plan für die Schwarz-Grünen, denn nach fünf Minuten musste Sebastian Poitner bereits hinter sich greifen, nachdem Pichler ganz trocken verwertet hatte. Nur zwei Minuten später erhöhte Wals-Grünau durch Ozegovic auf 2:0.
Wacker versuchte trotz des schnellen Rückstandes die Partie noch zu drehen und konnte in den folgenden Minuten einige gute Aktionen zeigen, der Torerfolg blieb aber aus
Anstelle des Anschlusstreffers erzielte Pichler seinen zweiten Treffer an diesem Abend und somit stand es schon in der 18. Minute 3:0.
Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff präsentierte sich vor allem die Abwehr stabiler, doch obwohl die Innsbrucker alles versuchten, blieben Torchancen Mangelware.
In der 71. Minute erzielte Mayr das 4:0 und in der zweiten Minute der Nachspielzeit verwandelte Federer per Strafstoß das 5:0 für die Gastgeber.

Regionalliga West, 12. Runde
SV Wals- Grünau - FC Wacker Innsbruck II 5:0 (3:0)

Samstag, 30.09.17, 14Uhr, Grünau, 400 Zuschauer
Schiedsrichter: Elvedin Crnkic

SV Wals Grünau:
O'connor, Piljanovic, Wassung, Ozegovic (79. Scherzer), Ebner, Pichler, Federer, Scheibenhofer, Schnöll (59. Peter), Sturm, Hamzic (59. Mayr).

FC Wacker Innsbruck II:
Pointner, Pribanovic, Jawadi (77. Brandstätter), Tinzl (54. Assim), Caria, Gredler, Schöpf, Markl, Satin, Hubmann, Gavric (46. Auböck).

Torfolge: 1:0 Pichler (5.), 2:0 Ozegovic (7.), 3:0 Pichler (18.), 4:0 Mayr (71.), 5:0 Federer (Strafstoß, 90.+2)

Verwarnungen: keine bzw. Schöpf, Tinzl

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron