.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Amateure_2017_18_ama8_1.jpgIm Nachtragsspiel der 8. Runde der Regionalliga West trat die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck bei St. Johann im Pongau an. Dabei musste man eine doch überraschend deutliche 4:1-Niederlage hinnehmen und verlor vier Plätze in der Tabelle.

Zwei Elfer und ein Ausschluss

Das Spiel begann recht erfolgsversprechend. Florian Rieder traf in der 12. Minute zum 1:0 für die zweite Mannschaft. Doch die Führung sollte nicht lange halten, denn in der 16. Minute zeigte Schiedsrichter Matthias Winsauer auf den Elfmeterpunkt im Strafraum des FC Wacker Innsbruck. Thomas Pertl ließ sich nicht lange bitten und glich aus. In der Folge wogte das Spiel hin und her. Beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive, doch ein Verteidiger sollte im Mittelpunkt stehen. In der 29. Minute verhinderte Lukas Hupfauf ein klare Torchance im Sechzehner mit untauglichen Mitteln. Die Quittung dafür wurde in Form einer Roten Karte und eines Elfmeters präsentiert, den erneut Thomas Pertl sicher verwandelte. Cheftrainer Thomas Grumser reagierte und brachte Tobias Auböck für Stürmer Rahman Jawadi um die Defensive zu stärken. Mit einem Mann mehr kamen die Gastgeber aber immer wieder gefährlich vors Tor. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit erzielte Leonardo Barnjak das 3:1. 

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich Wacker Innsbruck II kompakter und stemmte sich den Angriffen der Salzburger entgegen. Mit Fortdauer des Spiels wurde man auch wieder offensiver, doch das wurde kurz vor Ende der Partie bestraft. In der zweiten Minute der Nachspielzeit fiel nach gelungener Vorarbeit das 4:1 durch Roman Hupf.

Fazit

Nach gutem Start schwächte sich das jüngste Team der Liga durch zwei Elfmeter und einem Ausschluss selbst. Doch auch in Unterzahl verlor man die spielerische Linie nicht und versuchte das Ergebnis zu verbessern. 

Spieldaten:
Regionalliga West, 8. Runde (Nachtrag)
TSV St. Johann - FC Wacker Innsbruck II 4:1 (3:1)
Dienstag, 05.09.17, 19Uhr, St. Johann
200 Zuschauer

St. Johann: Waltl D., Strauss, Hupf, Pertl R., Grüll, Sreco, Ajibade, Pertl T., Barnjak (70. Djaferovic), Waltl M., Beran.

FC Wacker Innsbruck II: Pointner, Hupfauf, Galle, Rieder, Yilmaz, Jawadi (34. Auböck), Assim, Müller (46. Satin), Gredler, Kofler, Herwig (89. Gavric).

Torfolge: 0:1 Rieder (12.), 1:1 Pertl T. (16., Strafstoß), 2:1 Pertl T. (30., Strafstoß), 3:1 Barnjak (45.), 4:1 Hupf (90.+2)

Verwarnungen: Beran, Waltl D. bzw. Auböck

Rot: Hufpauf (29.)

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron