.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Amateure_2017_18_ama2.jpgAm Samstag Nachmittag traf Wacker Innsbruck II im Rahmen der zweiten Runde der Regionalliga West auf den FC Pinzgau Saalfelden. Dabei gelang der Grumser-Elf mit dem zweiten Sieg in Folge ein Traumstart in die Saison.

 

Ungefährdeter Sieg

Dass die neuformierte Grumser-Elf das Spiel gegen den FC Pinzgau Saalfelden gewinne wollte, sah man schon in der ersten Minute. Florian Rieder spielte auf Rahman Jawadi, dessen Abschluss direkt in die Arme des Gästetorhüters ging. Acht Minuten später fiel bereits das erste Tor. Die auffälligen Rieder und Jawadi kombinierten per Doppelpass und der Schuss des Jungprofis konnte gerade noch zur Ecke abgewehrt werden. Diese wurde kurz abgespielt und das Leder von Rieder aus gut 20 Metern im langen Eck versenkt. In der Folge sollten sich die Torchancen häufen, doch einige gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. Wie in der 34. Minute, als Jawadi vor dem Tor freigespielt wurde, doch sein Schuss strich knapp am Gehäuse vorbei. Sechs Minuten später waren die Angriffsbemühungen von Erfolg gekrönt: Marvin Schöpf tankte sich auf der linken Seite durch, drang in den Strafraum ein und kam gleich zweimal zum Abschluss. Doch erst der dritte Nachschuss von Rahman Jawadi fand den Weg ins Tor. In den restlichen fünf Minuten der ersten Halbzeit sollte es noch zwei weitere gute Chancen auf eine Erhöhung des Spielstandes geben.

Unverändert kam FCW II aus der Kabine und stellte auch in der zweiten Halbzeit klar, wer hier der Hausherr war. Immer wieder gute Kombination und frühes Pressing ließen den Gegner kaum zu Luft und Chancen kommen. In der 73. Minute durfte schließlich nochmals gejubelt werden. Gästetorhüter Hoeven vertändelte den Ball beim Hinausspielen. Durch aggressives Pressing von Dario Müller kam der Ball zu Raphael Gallé, der den Goalie umkurvte und locker einschob. In der Folge konnten die Gäste zwei gute Chancen verbuchen, die jedoch vom starken FCW II-Schlussmann Sebastian Pointner ohne große Probleme pariert.

Fazit

Eine gute Leistung der zweiten Mannschaft des FC Wacker Innsbruck - auch wenn Trainer Thomas Grumser mit der Chancenauswertung nicht zufrieden war. Einige Spieler machten weitere Entwicklungsschritte nach vorne und auch die Neuzugänge zeigten wieder auf.

Spieldaten:
Regionalliga West, 2. Runde
FC Wacker Innsbruck II - FC Pinzgau Saalfelden 3:0 (2:0)

Samstag, 29.07.2017, 17Uhr, Tivoli W1
Schiedsrichter: Wolfgang Brunner

FC Wacker Innsbruck II: Pointner, Pribanovic, Galle, Rieder (54. Gavric), Egbe, Jawadi (67. Müller), Tinzl, Taferner, Gredler, Schöpf, Herwig (76. Markl).

FC Pinzgau Saalfelden: Hoeven, Kiss, Hasic, Keil, Herzog, Popovic (46. Stegmann), Fürstaller (46. Rathgeb), Tandari, Mühlbacher, Empl, Anzelj (62. Moosmann).

Torerfolg: 1:0 Rieder (9.), 2:0 Jawadi (40.), 3:0 Galle (73.)

Verwarnungen: Taferner, Egbe, Gavric bzw. Herzog, Rahtgeb.

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron