.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Amateure_2017_18_ama1.jpgWer in der Regionalliga West zahlreiche Ex-Profis im Kader hat, wovon auch zwei in der Österreichischen Nationalmannschaft spielten, hat einiges vor. So ist es nicht verwunderlich, dass der SC Schwaz gegen Wacker Innsbruck II als haushoher Favorit zum Auftakt der Regionalliga West Saison galt. Doch das jüngste Team der Liga schlug den routinierten Herrn in Schwaz ein Schnäppchen.


Glücklicher Sieg

Nach dem guten Auftritt der Schwazer im Cup gegen Rapid Wien übernahmen die Silberstädter gegen das neuformierte Team von FCW II-Coach Thomas Grumser von Beginn an die Kontrolle. Die schwarz-grüne Abwehr hatte gegen die anrennenden Schwazer einiges zu tun und in der 30. Minute auch das nötige Glück. Ex-Wacker-Goalgetter Thomas Pichlmann setzte einen Kopfball an die Querlatte. Da hätte der ansonst starke Sebastian Pointner im Tor von Wacker Innsbruck II keine Chance gehabt.

In der zweiten Halbzeit blieb der Charakter der Partie der selbe. Schwaz hatte mehr vom Spiel, doch Wacker Innsbruck II hielt mit großer Laufbereitschaft, Leidenschaft und Einsatz dagegen. Und auch in den zweiten 45 Minuten belohnte das Glück den Tüchtigen, denn Schwaz traf noch einmal die Stange. In der 69. Minute schlug die große Stunde von Neuzugang Dario Müller. Rahman Jawadi brachte einen Konter nach vorne und bediente Müller, der dem Schwazer Schlussmann Basic keine Chance ließ. Die schwarz-grünen Jungspunde setzten im Konter immer wieder Nadelstiche und boten eine ordentliche Abwehrschlacht, die sie bis zum Schlusspfiff durchhielten. Ein sicherlich glücklicher, aber umso wertvollerer Sieg für Grumsers Team, das mit einem Startelf-Durchschnittsalter von 18,5 Jahren angetreten war.

Fazit

Mit Pribanovic, Egbe, Gallé, Pointner und Riegler wurden fünf Akteure eingesetzt, die immer bei den Profis trainieren. Dass der erst 16-jährige Matthäus Taferner, der aus dem eigenen Nachwuchs kommt, seine Feuertaufe im Erwachsenen-Fußball absolvierte ist ebenso erwähnenswert wie die Tatsache, dass sich das junge Team beherzt und erfolgreich gegen einen ansich stärkeren Gegner stämmte. Das war eine lehrreiche Partie.

Spieldaten:
Regionalliga West, 1. Runde
SC Schwaz - FC Wacker Innsbruck II 0:1 (0:0)
Freitag, 21.07.2017, 19.00 Uhr
Silberstadt Arena Schwaz
Zuschauer: 300

SC Schwaz: Basic, Probst (77. Schuller), Kinzner, Vogler, Pichlmann, Wurm, Knoflach, Lamp (46. Cihak), Gercaliu, Wildauer, Oberortner (71. Yildirim)

FC Wacker Innsbruck II: Pointner, Pribanovic, Gallé, Egbe (67. Gavric), Riegler (67. Müller), Jawadi, Tinzl, Taferner (87. Auböck), Gredler, Schöpf, Herwig

Tor: 1:0 Müller (69.)

Verwarnungen: Egbe (43.), Jawadi (82.)

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron