.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Amateure_2016_17_ama28.jpgIm letzten Heimspiel der Saison stand das Tiroler Derby zwischen der zweiten Mannschaft des FC Wacker Innsbruck und dem SC Schwaz auf dem Plan. Dieses konnte Wacker Innsbruck II mit 1:0 für sich entscheiden. Mit diesem Sieg untermauerte man den Status als bestes Tiroler Team der Regionalliga West.

 

Rieder sorgt für Entscheidung

Besser in das Spiel kamen die Gäste aus Schwaz, die bereits in der dritten Minute eine gute Chance auf die Führung hatten. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze, entschied Schiedsrichter Alexander Brugger auf Freistoß für die Gäste. Dieser ging jedoch zwei Meter neben das Tor von Sebastian Pointner. Auf der Gegenseite hatte der SC Schwaz Glück. Rahman Jawadi wurde perfekt im Strafraum angespielt, doch anstatt selbst abzuschließen spielte er einen Querpass, der abgefangen wurde. In der Folge sollten sich einige gute Chancen vor allem für die Gäste ergeben, da sich die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck immer wieder ungewohnt fehleranfällig zeigte. Stefan Milenkovic hatte in der 16. und 29. Minute die Möglichkeit die Führung zu erzielen, doch in beiden Szenen fand er in Tormann Sebastian Pointner seinen Meister. In der 34. Minute kam es  zum ersten Wechsel. David Stoppacher musste verletzungsbedingt aus dem Spiel, für ihn kam Sandro Gavric in die Partie.

Die zweite Hälfte begann mit einer Chance des FC Wacker Innsbruck II, doch die Möglichkeit wurde nicht sauber zu Ende gespielt. Sie sollte jedoch langsam aber doch eine dominantere Phase der zweiten Mannschaft des FC Wacker Innsbruck einläuten. In der 71. Minute setzte Florian Rieder das erste richtige Ausrufezeichen des Spiels. Sein von halbrechter Position geschossener Freistoß knallte an die Latte. In der Folge wurde die zweite Mannschaft noch stärker und konnte den Führungstreffer erzielen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld wurde Florian Rieder freigespielt, der nicht lange überlegte und das Leder aus rund 20 Metern in das obere rechte Kreuzeck versenkte. Die Gäste aus Schwaz versuchten zwar alles um den Ausgleich zu erzielen, doch scheiterten sie an ein ums andere Mal am glänzend aufgelegten Pointner oder an sich selbst.

Fazit

Die Wacker Innsbruck II konnte erst in der zweiten Halbzeit seine Stärken zeigen und den Siegestreffer erzielen. Damit konnte man die Heimsaison mit einem erfreulichen Ergebnis abschließen, die letzten zwei Runden finden auswärts statt.

Spieldaten:
Regionalliga West, 28. Runde
FC Wacker Innsbruck II - SC Schwaz 1:0 (0:0)

Samstag, 13.5.17, 16Uhr, Tivoli W1, 150 Zuschauer

FC Wacker Innsbruck II: Pointner, Rajic, Pribanovic, Yilmaz, Stoppacher (34. Gavric), Riegler (72. Kofler), Gredler, Rieder, Jawadi (46. Lorenz), Assim, Egbe.

SC Schwaz: Troppmair, Augustin, Kinzner, Vogler, Göbbel (46. Schuler), Milenkovic, Kapferer, Wurm, Knoflach, Gercaliu, Wildauer.

Torerfolg: 1:0 Rieder (82.)

Verwarnungen: Pribanovic, Gavric, Kofler bzw. Wurm, Troppmair

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron