Stand Juni 2016:1.537 1.718
.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.jako.de
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Amateure_2016_17_ama27.jpgWacker Innsbruck II konnte nach zwei Niederlagen in Folge beim SAK 1914 wieder auf die Siegerstraße zurückkehren und mit 3:2 gewinnen. Damit sind die Schwarz-Grünen wieder die beste Tiroler Mannschaft der Regionalliga West und liegen auf Platz 5. Doch dieser Erfolg war ein hartes Stück Arbeit.

 

FCW II dreht Spiel

Aufgrund der Nominierung von Gallé, Riegler, Yilmaz und Egbe für das Nachtragsspiel der Profis gegen den LASK musste Thomas Grumser sein Team umstellen. So wurde die ohnehin junge Mannschaft durch die Hereinnahme von Spielern, wie dem erst 16-jährigen Sandro Gavric, noch einmal verjüngt. Die zweite Mannschaft tat sich vor allem in der ersten Halbzeit schwer und musste in der 25. Minute durch Eugen Rexhepi den Rückstand hinnehmen. Mit 0:1 ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kam die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck giftiger aus der Kabine und konnte in der 51. Minute den Ausgleich erzielen. Der Torhüter der Gastgeber, Florian Soder, wurde aufgrund der Verhinderung einer Torchance mit Rot vom Platz gestellt und Florian Rieder verwandelte den fälligen Elfmeter trocken. In der Folge gewann FCW II die Oberhand und legte nach. In der 64. Minute erhöhte Lukas Hupfauf auf 2:1, ehe in der 75. Minute Lucas Peintner mit dem 3:1 für die Vorentscheidung sorgte. In der Schlussphase kamen die Gastgeber noch einmal auf und erzielten durch Vucanovic den Anschlusstreffer. Doch dieser Treffer kurz vor Schluss blieb nur noch Ergebniskosmetik.

Fazit

Die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck konnte wieder einen Sieg feiern. Doch erfreulicher ist es, dass die Spieler, die aufgrund des Umbruches in der Kampfmannschaft jetzt schon ihre Chance bekommen, diese dankbar annehmen und mit guten Leistungen dieses Vertrauen auch zurückzahlen.

Spieldaten:
Regionalliga West, 27. Runde
SAK 1914 - FC Wacker Innsbruck II 2:3 (1:0)
Sonntag, 07.05.17, 16Uhr, Nonntal
250 Zuschauer

SAK 1914: Soder, Finke, Starzer, Ebner, Pavlovic (76. Alterdinger), Berger, Rexhepi. Blötzeneder, Vucanovic, Buhacek (55. Stepan), Goiss.

FC Wacker Innsbruck II: Eckmayr, Rajic (84. Prudlo), Pribanovic, Stoppacher, Gredler, Rieder, Jawadi, Assim (79. Tinzl), Hupfauf, Peintner (88. Gatterer) , Gavric.

Torfolge: 1:0 Rexhepi (25.), 1:1 Rieder (Strafstoß, 51.), 1:2 Hupfauf (64.), 1:3 Peintner (75.), 2:3 Vucanovic (85.).

Verwarnungen: Starzer, Vucanovic, Pavlovic bzw. Jawadi, Pribanovic, Gavric, Pribanovic.

Ausschluss: Soder (48.)

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika jakoi_footer