.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Amateure_2016_17_ama15_1.jpgAm Samstag galt es für Wacker Innsbruck II das letzte Heimspiel im Jahr 2016 zu bestreiten. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge sollte wieder ein Punktgewinn gelingen. Am Ende trennte man sich in einem intensiv geführten Spiel gegen die Gäste aus Dornbirn mit einem 1:1-Unentschieden.

 

 

Die Chancen waren da

Die erste große Chance für Wacker Innsbruck II konnte man nach einem guten Beginn in der 16. Minute verbuchen. Philipp Riegler versuchte es aus der Distanz, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Beide Teams versuchten in der Folge mit spielerischen Mitteln nach vorne zu kommen, doch man neutralisierte sich zusehends im Mittelfeld. In der 41. Minute hatte Philipp Riegler die große Chance auf den Führungstreffer, doch sein Kopfball ging knapp über das Tor.

Unverändert kamen beide Mannschaften aus der Pause. Wacker Innsbruck II konnte sich zu Beginn der zweiten Halbzeit in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Einen Angriff unterband ein Spieler der Gastmannschaft im Strafraum mit der Hand. Schiedsrichter Mario Weghofer entschied sofort auf Strafstoß. Kapitän Pascal Gredler trat an und verwertete in der 51. Minute sicher. Lediglich zwei Minuten später glich Dornbirn aus. Nach einem Freistoß von links verlängerte Andreas Malin den Ball ins Tor. In den letzten 15 Minuten erhöhte FCW II den Druck auf den Gegner. Man wollte den Sieg erzwingen. Die größte Chance auf den Siegtreffer hatten die Schwarz-Grünen in der 87. Minute, doch die Vorarlberger konnten diesen mit vereinten Kräften verhindern.

Fazit

Wacker Innsbruck II konnte gegen Dornbirn eine weitaus bessere Leistung abrufen, als noch drei Tage zuvor. Man sah, dass sich die jungen Spieler besser in das Spiel integrieren konnten. Nächste Woche wartet für die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck das Auswärtsspiel in St. Johann an.

Spieldaten:
Regionalliga West, 17. Runde
FC Wacker Innsbruck II - Dornbirn 1:1 (0:0)

Samstag, 28.10.16, 15Uhr, Tivoli W1, 200 Zuschauer
Schiedsrichter: Mario Weghofer

FC Wacker Innsbruck II: Pointner, Rajic, Pribanovic, Reisberger, Riegler, Kofler (62. Peintner), Gredler, Tinzl, Hupfauf, Jawadi (57. Laimgruber).

Dornbirn: Seiwald, Malin, Kühne, Ramoser (80. Joppi), Wehringer, Allgäuer, Mihajlovic (90.+1 Hartmann), Honeck, Dornig, Gruschler, Hörmann.

Torfolge: 1:0 Gredler (Strafstoß, 51.), 1:1 Malin (53.)

Verwarnungen: Riegler, Peintner, Tinzl bzw. Seiwald, Dornig, Honeck, Hörman

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron