.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

Nichts als die Wahrheit 4 800x500 Kopie

Die Wahrheit und nichts als die nackte und ungeschönte Wahrheit ist die FTI-Trainingslager-Artikel-Serie unseres FC Wacker Innsbruck.

Geschrieben wird sie von unserem Kommunikationschef Felix (Kozubek), der vom 1. bis zum 5. Februar im FTI-Trainingslager auf Teneriffa mit dabei sein „darf“ und uns täglich über die aktuellen Geschehnisse informiert. Das Spieler-Pendant dazu, das TL-Tagebuch von Mittelfeldperle Flo Rieder, findet ihr auf dem schwarz-grünen Fanzine tivoli12.at. Hier Kapitel vier von „Die ungeschönte Wahrheit“.

Organisation 2.0

Evolutionsbezeichnungen – wie die Formulierung 2.0 – sind ja allseits beliebt. In Sachen Industrie ist unsere Gesellschaft mittlerweile ja sogar schon bei 4.0 angelangt. Wenn man unseren FC Wacker und seine Organisationshistorie so ansieht, müsste im Zwischentitel eigentlich Organisation 23.0 stehen. Die Neustrukturierung ist nämlich sicher bereits öfter als zwei Mal passiert. Bei drei Versuchen war ich selbst dabei. Auch in diesen Tagen, konkret gestern Abend, war die Organisation wieder einmal großes Thema. Doch im Unterschied zu früher gibt es diesmal wirklich grundlegende Entwicklungen, die Hoffnung machen.

Zum ersten Mal seit langer Zeit verfügt unser Verein seit dem Jahreswechsel über ein schlagkräftiges Vertriebsteam. Vertrieb? Ja, den baucht es bei einem Fußballverein. Irgendjemand muss nämlich das Geld heimbringen. Das ist die ureigenste Aufgabe des Vertriebs. Das Marketing gestaltet die Aktionen, malt aus, zeichnet, schreibt, gestaltet, macht Lust, der Vertrieb macht die Deals. Außer die Spieler-Deals, die macht der Sportchef. Unter der Leitung von Vertriebscheffe Michael Moser und Clubmanager Peter Margreiter arbeitet ein kleines, aber feines Team derzeit auf Hochtouren daran neue Produkte aufzustellen, Branchen zu erschließen und Kunden glücklich zu machen. Bei der gestrigen Vorstandsklausur am Abend wurden die neuesten Entwicklungen besprochen, die nächsten Schritte diskutiert und die Richtung vorgegeben. Achtung liebe Unternehmer – da sind ein paar richtig spannende Werbemöglichkeiten dabei. Wir dürfen nicht vergessen. Fußball am Tivoli ist noch immer eine der größten und emotionalsten (Präsentations)Bühnen des Landes. Das muss man doch nutzen, oder? 😉

Ehre wem Ehre gebührt

Auch wenn es der eine oder die andere nicht glauben mögen, auch an den Tagen drei und vier wurde neben den intensiven Klausurmeetings gesportelt. Die 3-vs-3-Partie heute Vormittag endete – wieder sehr pädagogisch – 6:6. Meine Nase hat gehalten, der Riecher war da, die ersten beiden Tore durfte ich beisteuern. Doch die wahre Ehre der letzten Stunden gebührt zwei anderen Herren. Peter (Margreiter) und Thomas Kerle wuchsen beim abendlichen Tischtennis-Vergnügen über sich hinaus. Gefühlte fünfzehn Partien blieben die beiden – jeweils als Siegerteam – an der Platte stehen. Selbst wechselnde Gegner-Teams (Ali mit Gerhard, Gerhard mit Josef, ich mit Michael, Michael mit Ali) konnten daran nichts ausrichten. Bis zu dem Augenblick, in dem zwei Helden geboren wurden. Unser Sportchef und unser Markenvorstand Josef schafften das Unmögliche und zwangen die beiden Favoriten in die Knie. So sehr, dass sogar ein Schläger zu Bruch ging. Wie angekündigt. Die Ehre der letzten Stunden gebührt zwei anderen Herren. Josef und Ali. Herzlichen Glückwunsch!

Am heutigen Sonntag wurde wieder konzentriert gearbeitet. Das wichtige, wichtige Thema Infrastruktur stand und steht am Plan. Eine schwarz-grüne Heimat zu schaffen ist nicht nur brennender Wunsch, sondern mittelweile ein erklärtes Ziel ... in den nächsten Stunden werden die Weichen dazu gestellt.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntagabend. Morgen geht es für uns nach Hause. Ich hoffe auf einen ruhigen Flug. Bis dann. Wacker bleiben!

Eindrücke in Bildern von heute:

Dimi

Flo Rieder

Gabriele

Philipp Riegler

 

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron