.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

Dreier zum Frühstück

Heute Abend (20:30 Uhr) findet das zweite Tiroler Derby der Saison gegen die WSG Wattens statt. Diese drei Fragen beschäftigen uns:

Was kann man vom Spiel erwarten?

Eine ganze Menge. Die beiden Mannschaften befinden sich in einer sehr guten Form, unsere schwarz-grüne Mannschaft geht nach dem 4:0 Auswärtssieg bei Austria Lustenau mit breiter Brust ins Derby. Aber auch die Wattener konnten mit einem 5:1 Sieg gegen den FAC Selbstvertrauen tanken. „Unabhängig vom Tabellenstand, hat Wacker gegen Wattens immer eine Brisanz. Es ist ein wichtiges Spiel für die Fans“, sagt Trainer Karl Daxbacher vor dem Spiel. „Wir sind gegen Wattens immer Favorit, auch wenn die Bilanz gegen uns spricht“, spielt der Trainer auf die Duelle der vergangenen Saison an. Tatsächlich konnte unsere Mannschaft zwei der letzten fünf Partien gegen Wattens gewinnen.

Wer spielt?

Leider verpassen einige Spieler das Derby auf Grund von Verletzungen: Michael Schimpelsberger (Meniskuseinriss), Martin Harrer (Bruch des Schienbeinkopfs) und Okan Yilmaz (Addukktoren) fallen definitiv noch aus, für Philipp Riegler und Raphael Gallé kommt die Partie noch zu früh. Kapitän Christoph Freitag trainiert wieder mit, hat sich an volles Training herangetastet und Sonderschichten eingelegt. „Man muss abwarten, er beurteilt den ersten Einstieg positiv“, sagt Daxbacher über Freitag.

„Durch die Verletzungen haben wir nicht sehr viel Spielraum. Simon Pirkl und Armin Hamzic kommen besser in Schwung, haben am vergangenen Wochenende bei der zweiten Mannschaft gespielt. Beide sind Optionen und haben in der Vorsaison schon starke Leistungen gezeigt“.

Dimitry Imbongo wird heute erstmals in schwarz-grün dabei sein.

Was passiert rund ums Spiel?

Sehr viel. Nicht nur der obligatorische Kids-Corner (Ecke Nord-Ost), zu dem Kinder freien Eintritt haben und der auch eine Torschusswand und Schminkstation bietet, wird offen sein. Nicht nur der Freizeitticket-Sektor, zudem Besitzer eines gültigen Freizeittickets drei Mal pro Saison freien Eintritt genießen, wird offen sein. Nicht nur der Wackerkiosk mit seinen Bier- und Grillspezialitäten wird offen sein. NEIN, beim 6. Tiroler Derby der Neuzeit gibt es zudem noch das erste PRO FUSSBALL TIROL Fest überhaupt.

Pro Fußball Tirol ist eine Initiative unseres FC Wacker Innsbruck und das Ziel ist dabei klar: wir wollen die Hand ausstrecken, die Hand ausstrecken in Richtung aller Tiroler Vereine. Auch wenn man sich in den Farben und Interessen manchmal unterscheidet, so kann ein Proficlub wie unser FC Wacker Innsbruck nur dann überleben, wenn der gesamte Unterbau, das gesamte Fußball-System in einem Land funktioniert und sich austauscht. Im Zuge von Pro Fußball Tirol bekommen alle registrierten Vereine, und das sind mittlerweile über 50, drei Abos Gratis. Damit ist nicht nur der Eintritt ins Tivoli, sondern auch der rege Austausch unter den Vereinen gesichert. Bei regemäßigen Festln wird dieser Austausch dann weiter intensiviert. Heute findet so ein Fest statt. Wir freuen uns darauf.

Diese Woche zum reinhören - Florian Buchacher und Florian Jamnig in der Wackerstube: 

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron