.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1KM_2017_18_r12.jpgNach dem Cup-Erfolg in Amstetten geht es für den FC Wacker Innsbruck in der Sky Go Ersten Liga am Freitag mit dem Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten weiter. FCW II empfängt Kufstein zum Tiroler Derby in der RLW und FCW III muss ins Oberland. Die Wacker-Damen bekommen es in der 2. Liga mit Geretsberg zu tun und in der Tiroler Liga gibt es ein Stadtduell.

Unglaublicher Aufsteiger

Der TSV Hartberg ist ohne Übertreibung die Sensation der Liga. Der Aufsteiger aus der Steiermark liegt mit 21 Punkten (6 Siege, 3 Unentschieden) an der zweiten Stelle der Tabelle. Doch nicht nur in der Tabelle sind die Hartberger die klare Nummer 2, sondern auch was die Abwehr (12 Gegentore) und den Angriff (20) beanlangt. Die Aufstiegseuphorie wurde optimal genutzt, in 11 Spielen ging man nur zweimal als Verlierer vom Platz. Neben der 0:1 Niederlage gegen Wr. Neustadt kassierten sie vergangenen Freitag ein 2:0 beim FAC. Auch im Cup taten sich die Steirer schwer und setzten sich erst im Elferschießen knapp gegen Regionalligist Horn durch.

Wie erfolgreich der TSV zu Werke geht hat niemand besser erfahren als der FC Wacker Innsbruck. Die Gegentore im Abbruchspiel und die Niederlage bei dessen Neuaustragung haben die Schwachstellen der schwarz-grünen Abwehr schonungslos aufgezeigt. Doch im heimischen Tivoli Stadion Tirol sieht die Welt ganz anders aus. Die Tiroler Fußballkathedrale ist zur Festung mutiert, die Spieler treten mit Selbstvertrauen auf und sorgen für starke Leistungen. Der FCW ist die zweitbeste Heimmannschaft (nach Hartberg) und will seine Bilanz auf heimschem Geläuf weiter ausbauen. Dafür stehen Trainer Karl Daxbacher die zuletzt angeschlagenen Stefan Rakowitz und Michael Schimpelsberger wieder zur Verfügung. Die Spieler des Tiroler Traditoinsvereins haben in dieser Partie etwas gut zu machen und werden dementsprechend auftreten, denn mit einem Sieg könnte man zu Hartberg in der Tabelle aufschließen. 

Das Video:

Die Statements:

Karl Daxbacher: "Wir haben zwei mal erlebt wie stark Hartberg spielen kann. Wir haben noch eine zweite Chance bekommen und leider nicht nützen können.  Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen, da wir mit Hartberg gleich ziehen könnten. Es ist kein Zufall das sie soweit oben stehen."

Florian Jamnig: "Gegen Hartberg haben wir schon drei Halbzeiten gespielt. Die Schiedsrichterentscheidungen können keine Ausrede sein. Wir wollen morgen daheim wieder alles zeigen und fühlen wir uns sehr wohl. Die Motivation zu Hause mit den Fans kann einen Unterschied machen."


Spieldaten:
Sky Go Erste Liga, 12. Runde
FC Wacker Innsbruck - TSV Prolactal Hartberg
Freitag, 22.09.2017, 18.30 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer

FCW II: Unglaublich knapp

Derby-Time in der Regionalliga West: Die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck trifft zuhause auf den FC Kufstein. Die Überschneidungen der beiden Vereine aufzuzählen würde wohl einige Seiten sprengen, daher sollen sie auf die letzte Zeit gekürzt werden. Immer wieder im Kader der zweiten Mannschaft steht ein für die Kufsteiner bekanntes Gesicht. Florian Rieder stand die letzte Herbstsaison im Kader der Kufsteiner und steuerte fünf Tore bei. Auf Seiten der Kufsteiner stehen drei interessante Namen im Kader. An erster Stelle natürlich Marco Hesina, der in den Saisonen 15/16 und 16/17 das schwarz grüne Dress trug und insbesondere in der Regionalliga West den Torhütern das Fürchten lehrte. Doch für dieses Spiel wird Hesina nicht dabei sein, zog er sich doch im Sommer einen Kreuzbandriss zu. Bisher nur im Cup (sowohl ÖFB als auch TFV) zum Einsatz kam Julian Weiskopf, der bekanntlich über den TSU Prägraten im Sommer 2013 den Weg zu Wacker Innsbruck fand und bis Juli 2017 im Profi Kader stand. Der letzte Name ist Lukas Marasek. Kurzzeitig im Wacker-Nachwuchs unterwegs und vielen vor allem durch seinen Vater Stephan Marasek bekannt, der ja für zwei Monate das Amt des Sportdirektors in Kufstein ausüben durfte.

Verbindend ist auch die Statistik der letzten drei Runden: Niederlage, Sieg und Niederlage. In der Tabelle der RLW geht es unglaublich knapp zu. Beide Teams haben gleich viele Punkte, doch die Festungsstädter haben vier Tore mehr geschossen und dürfen sich deshalb über Platz acht,statt Platz elf freuen. Es wartet einen spannende Partie auf dem Tivoli W1.

Spieldaten:

Regionalliga West, 11. Runde
FC Wacker Innsbruck II - FC Kufstein
Samstag, 23.09.17, 16.00 Uhr 
Tivoli W1
Schiedsrichter: Andreas Heiss

FCW III: Unglaubliche Serie

Am Samstag gastieren die Wacker Juniors beim ESV Hatting-Pettnau. Die Stoff-Elf hat bisher eine unglaubliche Serie von sechs Spielen in Folge gewonnen. Zuletzt siegte man gegen Telfs 1b klar mit 7:1. Die Oberländer haben nach zwei Niederlagen in Folge mit einem 4:3-Sieg in Sistrans wieder in die Erfolgsspur gefunden und sich auf den siebten Tabellenplatz vorgearbeitet. 

Spieldaten:
2. Klasse Mitte, 7. Runde
ESV Hatting-Pettnau - FC Wacker Innsburck III
Samstag, 23.09.2017, 16.30 Uhr
Innstadion Hatting
Schiedsrichter: Alexander Pale

Damen: Unglaublicher Start

Die Wacker-Damen treffen in der 4. Runde der 2. Liga Mitte/West auf die Sportunion Geretsberg. Die Vorarlbergerinnen haben zwar ihr Auftaktmatch gegen Rankweil verloren, konnten sich aber mit zwei Siegen in Folge an den FCW heranpirschen. Besonderes Augenmerk wird man wohl auf Jennifer Mayr richten, die mit vier Treffern die Torschützenliste anführt. Doch in Sachen Torschützen müssen sich die Wacker-Damen nicht verstecken, denn mit Romina Suppersberger und Antonia Hintner gibt es gleich zwei FCW-Stürmerinnen, die schon dreimal trafen. Die Schwarz-Grünen haben die ersten drei Spiele gewonnen und wollen diese Serie im Heimspiel gegen die Vorarlbergerinnen natürlich ausbauen. Der 4:1-Sieg in der letzten Runde in Taufkirchen hat das Selbstbewusstsein der Morass-Truppe zwar gestärkt, doch war man mit der Performance nicht ganz zufrieden. Diese gilt es zu verbessern, denn Geretsberg wird ein harter Gegner.

Spieldaten:
Frauen 2. Liga Mitte/West, 4. Runde
SU Geretsberg - FC Wacker Innsbruck Damen
Sonntag, 24.09.2017, 14.00 Uhr
Wiesengasse C
Schiedsrichter: Alexander Pale 

Damen II: Unglaubliches Stadtderby

Bereits am Samstag kommt es in der Tiroler Liga der Frauen zum Aufeinandertreffen des FC Wacker Innsbruck und dem Sportverein Innsbruck. Mehr Derby geht gar nicht, denn beide Teams sind in der Wiesengasse beheimatet und ihre Kabinen liegen keine 10 Meter auseinander. Dementsprechend interessant dürfte diese Partie werden. Der SVI startete mit einem überzeugenden 8:0 gegen Wilten in die Saison und ließ in der letzten Runde einen 3:1-Sieg gegen Haiming folgen. Der FCW hat ebenfalls zwei Siege am Konto (4:1 vs. Rinn/Tulfes/Wattens, 5:0 vs. Matrei/Neustift) und will die Bilanz natürlich weiter ausbauen.

Spieldaten:
Frauen Tiroler Liga, 3. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen II - SV Innsbruck
Samstag, 23.09.2017, 16.00 Uhr
Wiesengasse B
Schiedsrichter: noch nicht bekannt

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron