.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

dedic800x500Stürmer Patrik Eler wechselt mit sofortiger Wirkung zum französischen Traditionsverein AS Nancy Lorraine. Gleichzeitig kommt der 48-fache slowenische Nationalspieler Zlatko Dedic nach Innsbruck.

 

 


Die Spieler
Patrik Eler wechselte im vergangenen Sommer von Klagenfurt ans Tivoli und avancierte schnell zu einem der gefährlichsten Spieler der Liga. In 32 Spielen traf der 26-jährige Stürmer 24 Mal. Sieben weitere Tore bereitete er vor. Dank seiner Leistungen wurde er nicht nur Torschützenkönig, sondern auch zum Spieler der Saison gewählt. Diese herausragende Vorstellung blieb auch namhaften Clubs aus dem Ausland nicht verborgen. Nun erfolgt der Wechsel nach Frankreich zum AS Nancy Lorraine.
Nach Rami Tekir (zum FC Liefering) und Alexander Riemann (zu Neo-Bundesligist LASK) ist Patrik Eler der dritte Spieler innerhalb eines halben Jahres der eine Ablösesumme einbrachte.

Zlatko Dedic startete seine Karriere in seiner Heimat Slowenien beim FC Koper. Danach folgte der Schritt nach Italien, wo er für fünf Vereine (Parma, Empoli, Cremonese, Frosinone und Piacenza) in 113 Serie B Spielen, 16 Serie A Spielen und 11 Coppa Italia Partien zum Einsatz kam. Im Anschluss wechselte der 32-jährige Stürmer nach Deutschland. Dort absolvierte er für den VfL Bochum, Dynamo Dresden, den FSV Frankfurt und den SC Paderborn 168 Spiele in der 2. Deutschen Bundesliga, 31 Spiele in der 3. Liga, 27 Spiele in der 1. Deutschen Bundesliga und 8 Spiele im DFB-Pokal. Mit Parma spielte der sprintstarke Stürmer zudem in 4 UEFA-Pokal-Partien. Dedic ist 48-facher slowenischer Nationalspieler.

Die Statements
Wacker GM Alfred Hörtnagl ....
... zum Wechsel von Patrik Eler: „Patrik ist an uns herangetreten und hat um den Wechsel gebeten. Wir haben alles versucht, um ihn in Tirol zu halten, aber Frankreich ist für ihn finanziell und sportlich eine zu große Chance, die wir ihm nicht verwehren wollen. Nach mehreren Verhandlungsrunden mit Verantwortlichen von Nancy, haben wir uns auf eine entsprechende Ablöse geeinigt."

... zur Situation: „Mit Patrik verlieren wir einen tollen Spieler, der uns sowohl menschlich, als auch sportlich fehlen wird. Als er mit dem Wechsel-Wunsch zu uns gekommen ist und klar wurde, dass Patrik nicht zu halten sein würde, haben wir uns zeitnahe auf dem Markt umgesehen. Mit Zlatko Dedic bekommen wir einen erfahrenen Stürmer, der in Italien, Deutschland und beim slowenischen Nationalteam bewiesen hat, dass er torgefährlich ist und für jedes Team eine Bereicherung sein kann. Er wird uns helfen unsere Saisonziele zu erreichen."

Über die Ablösemodalitäten beim Wechsel von Patrik Eler wurde Stillschweigen vereinbart. Zlatko Dedic wechselt ablösefrei nach Innsbruck. Er unterschreibt für ein Jahr plus Option.

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron