.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Damen_2017_18_da_sterzing.jpgAm vergangenen Samstag traten die Wacker-Damen beim Tuiflturnier des CF Sterzings an und konnten sich gegen vier Mannschaften teuflisch gut behaupten - und das mit einer ganz jungen Truppe. Denn neben den routinierten Spielerinnen Eva Maria Dengg und Jasmin Pal, entsand man lauter maximal 15-Jährige.


Turniersieg ohne Gegentor


Im ersten Spiel des Turniers trafen die Wacker-Damen auf die SPG Matrei/Neustift. Es war ein etwas holpriger Start doch schlussendlich setzte man sich in einem leidenschaftlich geführten Match mit 2:0 durch. Neben dem Sieg war besonders erfreulich, dass Celina Hagen erstmals nach monatelanger Verletzungspause wieder ein Spiel für die Wacker-Damen bestreiten konnte und das Turnier durchspielte.

Im zweiten Spiel trat man gegen das zweite Team von Gastgeber Sterzing an. Von der ersten Sekunde an war man wesentlich konzentrierter und aktiver bei der Sache und ließ Ball und Gegner gepflegt über den Hallenparkett laufen. Selbst Torfrau Jasmin Pal hielt es nicht mehr im Kasten und zeigte ihr Können auf dem Platz. Dafür stellte sich Lea Rieder zwischen die Pfosten und bewies, dass sie nicht nur auf dem Feld, sondern auch im Tor eine Menge Talent besitzt. 5:0 hieß es am Ende für die Schwarz-Grünen.

Gegen Sterzing I begann man ähnlich gut wie beim Sieg im vorangegangenen Spiel. Doch trotz vieler guter Aktionen und Torchancen etwa von Antonia Hintner oder Jana Mayer wollte der Ball einfach nicht ins Tor. So kam es zum logischen 0:0-Unentschieden und einer Punkteteilung gegen die Gastgeber. 

Im letzten Turnierspiel gegen Wilten hieß es im Kampf um den Turniersieg gegenüber CF Sterzing I vorzulegen. Die Wacker-Damen überzeugten durch ihren Spielstil und ließen den Ball durch die Halle zirkulieren. Die logische Folge war ein 5:0-Kantersieg. 

b_450_300_16777215_00_images_1Damen_2017_18_da_sterzing1.jpgDanach war man zur Zuschauerrolle verdammt, denn im Spiel CF Sterzing I - SPG Matrei/Neustift entschied sich der Turniersieg. Mit einer tollen Leistung trotzte die SPG den favorisierten Sterzingerinnen ein 2:2 ab und machte die Wacker-Damen zum Turniersieger. Mit 10 Punkten und einem Torverhältnis von 12:0, vier Tore davon gingen auf das Konto der Turnier-Torschützenkönigin Nadine Malle, entschied man das Sterzinger Tuiflturnier 2017 für sich.



 


primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron