.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Damen_2016_17_da15.jpgBei tollem Fußballwetter trafen die Wacker-Damen in der 15. Runde der ÖFB Frauenliga auf SKV Altenmarkt. Das Team von Katharina Pregartbauer konnte ihre ansteigende Formkurve im spielerischen Bereich weiter umsetzen, doch man scheiterte auch in diesem Spiel an der mangelnden Chancenauswertung.

 

Spielerisch überzeugend, aber vor dem Tor zu harmlos

Wacker Innsbruck erwischte einen guten Start in das Spiel. Man attackierte den Gegner schon früh und zwang ihn durch dieses Pressing mit langen Bällen zu agieren. Altenmarkt gelang es mit weiten Pässen immer wieder ihre torgefährliche Stürmerin Christine Schiebinger in Szene zu setzen und für Entlastung zu sorgen. Ansich war das Spiel sehr ausgeglichen, doch wie schon so oft in dieser Saison, gingen die Gäste in Führung. Auf der rechten Seite setzte sich eine Altenmarkterin durch, brachte den Ball in die Mitte und Marlene Mach traf zum 1:0. Nur vier Minuten später war es Christine Schiebinger, die nach einem Eckball per Kopf auf 2:0 erhöhte. In der Endphase der ersten Halbzeit kamen die Wacker-Damen wieder auf und hatten durch Miriam Hochmuth die beste Chance in der ersten Hälfte. Ihr Kopfball ging aber knapp am Tor vorbei.

Die wieder fit gewordene Stefanie Kranebitter ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit Laura Hartlieb auf der rechten Seite. Wacker Innsbruck startete wieder gut in den zweiten Durchgang und forcierte die Offensive. Doch vor dem Tor agierte man zu wenig zielstrebig. Jasmin Pal bewies ihr gutes Auge und schoss aus ca. 20 Metern aufs leere Tor, doch eine Verteidigerin konnte den Ball gerade noch vor der Torlinie abwehren. Anna Luftensteiner, von Kranebitter gut in Szene gesetzt, schloss bei ihrer Großchance etwas zu überhastet ab. Altenmarkt verlegte sich in der Schlussphase aufs Verteidigen, doch trotz spielerischer Überlegenheit der Innsbruckerinnen blieb der Spielstand unverändert.

Fazit

Vorallem in der zweiten Halbzeit war zu sehen, dass man mit Mannschaften aus dem Mittelfeld mithalten könnte, wären da nicht die Abschlussprobleme. Diese müssen so schnell wie möglich gelöst werden, um den Klassenerhalt zu sichern.

Spieldaten:
ÖFB Frauen Bundesliga, 15. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen - SKV Altenmarkt 0:2 (0:2)

Sonntag, 30.04.2017, 13.30 Uhr
Tivoli W1
50 Zuschauer

FC Wacker Innsbruck: Gabriel, Jele, Prugger, Appel, Morscher, Innerhofer (79. Rofner), Pal, Dengg, Hartlieb (46. Kranebitter), Triendl, Hochmuth (60. Hochmuth)

SKV Altenmarkt: Pfeiler, Acketa (77. Trimmel), Mach (79. Schaupp), Sarabokova, Zubkova, Hahn, Schiebinger (67. Ujvari), Pototschnig, Pfleger, Melchior, Kolenova

Torfolge: 0:1 Mach (20.), 0:2 Schiebinger (24.)

Verwarnungen: Luftensteiner (62.)

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron