.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

Weiterlesen ...Nicht weniger als 10 verletzungsbedingte Ausfälle hat die Damenabteilung des FC Wacker Innsbruck zu verkraften. Doch das kann auf Dauer nicht funktionieren und so müssen beide Teams teils empfindliche Niederlagen einstecken. In der Frauen-Bundesliga muss man sich Aufsteiger Bergheim 1:3 geschlagen geben. In der 2. Liga läuft das aller letzte Aufgebot in ein 1:10-Debakel.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...Wie alle anderen Tiroler Mannschaften verabschiedete sich auch das Bundesliga Team der Wacker Innsbruck Damenabteilung bereits in der 1. Runde aus dem ÖFB Ladies Cup. Gegen das Zweitliga-Spitzenteam FFC Vorderland setzte es eine empfindliche 5:2-Niederlage. Die zahlreichen Verletzten in Reihen der Schwarz-Grünen machten sich ein weiteres Mal bemerkbar.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...Die Damenabteilung des FC Wacker Innsbruck hatte am vergangenen Wochenende nichts zu lachen. Beide stark ersatzgeschwächten Teams hatten gegen ihre Gegnerinnen keine Chance und mussten die Heimreise aus Oberösterreich beziehungsweise Vorarlberg ohne Punkte im Gepäck antreten. Dem letzten Aufgebot der zweiten Damenmannschaft gelang zumindest der Ehrentreffer.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...Mit einer 1:3 Heimniederlage beendete die erste Damenmannschaft des FC Wacker Innsbruck die Saison 2015/16. Gegner war am Samstag der ehemalige Serienmeister aus Neulengbach. Somit belegt Wacker Innsbruck den 9. Platz in der Abschlusstabelle. Am kommenden Donnerstag findet ein Sichtungstraining der Damenabteilung statt.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...Als letztes Team bestreiten die Damen in der Bundesliga ihren Saisonabschluss mit einem Heimspiel gegen den früheren Serienmeister Neulengbach, während die Herren bereits mit der Vorbereitung auf die neue Saison begonnen haben. In der Zwischenzeit hat sich einiges geändert, denn St. Pölten-Spratzern hat den anderen Niederösterreicherinnen den Rang abgelaufen und in der letzten Runde muss man sich Sturm Graz daheim geschlagen geben. Das schwarz-grüne Team, das stark verjüngt ist, kämpft nicht mehr um die vorderen Plätze in der Tabelle, sondern findet sich eher am Tabellenende wieder.

Weiterlesen ...

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron