.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

Weiterlesen ...Was in der Tiroler Liga in der letzten Herbstrunde fixiert wurde, war in der 2. Liga Mitte/West schon seit einigen Runden klar. Die Wacker-Damen lachen in beiden Ligen von der Tabellenspitze und überwintern auf Platz 1. Am Sonntag gastierte zum Abschluss des Herbstdurchgangs in der 2. Liga RW Rankweil. Es sollte ein denkwürdiges Spiel und mit Sicherheit ein Karriere-Highlight für Stürmerin Laura Hartlieb (Bild) werden.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...Die Wacker-Damen gastierten am vergangenen Sonntag in der 2. Liga beim Tabellenzweiten Geretsberg und konnten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze ausbauen. Die Wackerianerinnen in der Tiroler Liga dürfen sich über den Herbstmeistertitel freuen - auch wenn sie selbst schon in der Winterpause sind.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...Die Wacker-Damen trotzten am Sonntag den Ausläufern des Sturmtiefs und brachten ihre Spiele in der 2. Liga Mitte/West und in der Tiroler Liga über die Bühne. Machte im ersten Spiel so manche Windböe den Spielerinnen Probleme, kam im zweiten Spiel noch starker Regen hinzu. Trotzdem ließen sich die Schwarz-Grünen nicht beirren und lösten ihre Aufgaben.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...Während sich die Profis für das kommende Spiel am Montag gegen Liefering vorbereiten, geht es an diesem Wochenende für Wacker Innsbruck II in der Regionalliga West am Samstag ins Pinzgau. Die Wacker-Damen bestreiten am Sonntag ihre Heimspiele in der 2. Liga (Taufkirchen) und Tiroler Liga (SV Ried/Kaltenbach) hintereinander in der Wiesengasse.

Weiterlesen ...

Weiterlesen ...

Das Frauen-Nationalteam startete gestern in die Vorbereitung auf den Test-Hit gegen die Europameisterinnen aus der Niederlande.

Weiterlesen ...

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron