.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2017_18_nw_kw44.jpgDie vergangene Woche mit dem Nationalfeiertag wurde im Nachwuchs eifrig für die letzten Meisterschaftsspiele im Herbst genutzt. Die U9 spielte ihr letztes Spiel im Herbst und U12, U13 und U15 hatten zum Abschluss eine Englsche Woche zu bewältigen.

U9 - Letztes Spiel im Herbstdurchgang

Am Nationalfeiertag hatte die U9 des FC Wacker Innsbruck ihr letztes Meisterschaftsspiel in der Hinrunde. Am Tivoli W2 ging es gegen Längenfeld. Die Gäste starteten von Beginn an sehr stark und gingen aufgrund von Stellungsfehlern in der Wacker-Abwehr schnell mit 0:3 in Führung. In einem sehr schnellen und intensiven Spiel konnte unsere Mannschaft noch vor der Halbzeit den Anschluss zum 1:3 erzielen.

In der zweiten Halbzeit schalteten die Wackerianer einen Gang höher und konnten mit einer kompakteren Abwehr und spielerischer Überlegenheit in der Offensive das Spiel zum Endstand von 6:3 für Schwarz-Grün drehen. Ein toller Sieg für die Moral der Mannschaft.

U11 - Englische Woche zum Abschluss

Am Nationalfeiertag traf die U11 in Axams auf die SPG Mittelgebirge. Wacker Innsbruck startete holprig ins Spiel, ein Abwehrfehler führte zur schnellen Führung der Gastgeber.  Es dauerte ein bisschen bis die Schwarz-Grünen in Fahrt kamen, doch mit Fortdauer des Spiels wurde der Druck erhöht. Es bedurfte aber eines Strafstoßes nach klarem Foulspiel, der zum Ausgleich führte. Danach war der Knoten sichtlich gelöst und die U11 erzielte ein Tor nach dem anderen - Endstand 7:1

Am vergangenen Samstag fand das letzte Meisterschaftsspiel unserer U11 statt. Zuhause empfing man die SPG Melach. Diesmal starteten die Wackerianer sehr gut in die Partie und so stand es nach fünf Minuten bereits 3:0. Danach ging etwas der Faden verloren, doch in Halbzeit zwei besann man sich seiner Stärken. Nach vielen vergebenen Chancen erzielte man noch drei weitere Tore. So hieß es zum Abschluss 6:0.

Die Herbstbilanz kann sich sehen lassen: 7 Siege, 1 Remis und ein Torverhältnis von 44:3

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2017_18_nw_kw44_1.jpgU12 - Englische Woche zum Abschluss


Die U12 des FCW hatte auch in der dritten englischen Woche in Folge zweimal die Nase vorne. Am Mittwoch empfing der SC Mils 05 die Wackerianer auf einem wunderschönen Rasen. Schwarz-Grün begann das Spiel - wie schon in den letzten Wochen - mit viel Ballbesitz und einem starken Kombinationsspiel. Durch einen tollen Weitschuss geriet die U12 jedoch mit 0:1 in Rückstand. Davon ließ man sich aber nicht beirren. Der SC Mils 05 lieferte ein gutes Spiel und machte es dem FC Wacker Innsbruck wahrlich nicht leicht. Doch je länger das Spiel dauerte, desto dominanter wurden die schwarz-grünen Nachwuchskicker. Schließlich endete das sehenswerte Spiel mit 5:2 für den FCW. Die U12 möchte sich an dieser Stelle für den tollen Empfang der Milser bedanken.

Am Samstag kam es zum heiß ersehnten Derby zwischen dem FC Wacker Innsbruck und der WSG Wattens. Die WSG begann höchst motiviert und übte von Beginn an Druck aus. So drängten sie die Wacker-Jungs in den ersten Minuten in ihre eigene Hälfte zurück. Doch in der sechsten Minute kam es nach einem Eckball zum 1:0-Führungstreffer für den FCW durch ein schönes Kopfballtor von Manuel Schletterer. Die WSG konnte ihr Offensivpressing in der Folge nicht mehr weiterspielen und so kam der FCW zu mehr Spielanteilen. Die schwarz-grünen Kicker ließen Ball und Gegner phasenweise sehr gut laufen und konnten das Spiel im Verlauf der ersten Halbzeit mit drei weiteren Toren schnell an sich reißen. Auch die WSG kam zu ihren Chancen, doch die schwarz-grüne Nummer 1, Christian Zawieshitzky hielt den Kasten sauber. 
Die zweite Hälfte konnte ausgeglichener kaum sein. Ein tolles Offensivspiel auf beiden Seiten führte zu einem äußerst ansehnlichen Spiel. Doch war es erneut der FCW der dank dem 5:0-Endstandstreffer in der zweiten Halbzeit nochmals jubeln durfte. Die Zuschauer bekamen ein tolles Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Zwei spielerisch starke Mannschaften trafen aufeinander und die Spannung eines Tiroler Derbys war förmlich zu spüren.

U13 - Englische Woche zum Abschluss

Zum Abschluss der Herbstrunde in der U13 Meisterschaft Gruppe 5 gab es für die Wackerianer Fussball im Doppelpack. Am vergangenen Dienstag stand das Auswärtsspiel gegen SV Sistrans auf dem Programm, am Sonntag gastierte man in Natters. Im Spiel gegen Sistrans trafen der Erste und Letzte der Tabelle aufeinander. Die Schwarz-Grünen starteten gut in die Partie und bauten ihr Spiel flach von hinten heraus auf. Mit Fortdauer des Spiels wurde man immer dominanter und schließlich der Favoritenrolle gerecht. Am Ende hieß es 5:0 für den FCW. 

Wesentlich spannender war die Partie gegen Natters. Beide Mannschaften lieferten sich ein hart geführtes Match. Auf beiden Seiten wurde um jeden Ball gekämpft. In der ersten Hälfte konnte keine Mannschaft den Ball im gegnerischen Tor unterbringen.
Auch nach Wiederanpfiff wurde das Spiel auf gleichem Niveau fortgesetzt. Wacker Innsbruck konnte sich jedoch immer öfter vor dem Natterer Tor festsetzen. Es folgten einige gute Torchancen, doch Natters verteidigte gut. So dauere es bis zu 59. Minute, ehe der Führungstreffer für die Schwarz-Grünen fiel. Nach einer umstrittenen blauen Karte spielte Wacker Innsbruck in den letzten zehn Minuten mit einem Mann weniger. Trotzdem setzte man sich schlussendlich mit 2:0 durch.

Mit dem Sieg in diesem Spiel steht die U13 als Sieger in der Gruppe 5 fest (Torverhältnis +54) und spielt im Frühjahr im Meister-Playoff. In zwei Wochen startet die Hallensaison mit dem ersten Turnier in Wattens.

U15 - Englische Woche zum Abschluss

Auf einem sehr schwer zu bespielendem Rasen in der Wiesengasse, bot die U15 des FCW ihr bislang schlechtes Meisterschaftsspiel gegen Aldrans. Kaum gelungene Aktionen - immer wieder versprang der Ball bei der Ballannahme - und die Pässe in die Tiefe wurden zu ungenau gespielt. Dass doch zwei Tore erzielt wurden, lag an folgenden Aktionen:  In der 25. Spielminute erkämpfte sich Lukas Mosmann durch starkes Pressing den Ball von der Aldranser Verteidigung  und passte in die Mitte, wo Simon Übergänger das Leder nur mehr über die Line drücken musste. Michael Schätzer nahm sich in der 37. Spielminute ein Herz und hämmerte den Ball aus gut 25 Metern ins Tor - es war sein neunter Saison-Treffer!
Auch in der zweiten Hälfte lief es für den FCW spielerisch nicht nach Wunsch. Im den zweiten 45 Minuten konnte der Gegner dann auch von den Fehlern profitieren. In der 50. Minute gelang der Anschlusstreffer der Aldranser durch einen Freistoß. In der 74 Minute verfehlte ein Abwehrspieler in der schwarz-grünen Viererkette den Ball und schon stand es 2:2. Aldrans hatte auch noch eine Chance auf das 3:2, doch die verhinderte Tormann Jonas Weber. 

Im letzten Spiel des Herbstdurchgangs lief es bedeutend besser. Eine diesmal sehr gut aufgelegte und spielende FCW-Mannschaft traf auf Rum. Mit drei Toren von Ali Hashim, weiteren zweien von Valentino Scharmer und des groß aufspielenden Florian Micheler, sowie einem Treffer von Jakob Singer belohnte sich das Team für eine herausragende erste Halbzeit.
Nach der Pause spielte sich das Team in einen wahren Rausch. Es gelang beinahe jede Aktion und so war es kein Wunder, dass Micheler mit einem weiteren Tor auf 9:0 erhöhte. Singer legte kurze Zeit später noch zwei Treffer nach. Den Schlusspunkt zum 12:0 setzte Marcel Dosch. 

Mit diesem Sieg und 21 Punkten (Torverhältnis +35) zog die U15 ins Meister-Playoff im Frühjahr ein. 

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron