.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2017_18_nw_kw36.jpgAm vergangenen Wochenende starteten viele Nachwuchsligen in Tirol in die neue Saison, doch auch hier machte das Regenwetter viele Plätze unbespielbar. Die U10 des FCW konnte aber spielen und legte einen turbulenten Start in die Meisterschaft hin. Die U12 wiederum gibt uns Einblicke in ihr Trainingslager, das kurz vor Saisonstart stattfand und die U13 war in ihrem ersten Saisonturnier erfolgreich.

 

U10: Turbulenter Saisonstart

Das erste Meisterschaftsspiel der U10 fand am 02.09.2017 auf dem heimischen Tivoli W2 gegen den SV Absam statt. Bereits in der Anfangsphase drückten die Wackerianer diesem Spiel, in dem der Gegner durchwegs ein Jahr älter war, mit Kombinationsspiel und Kampfgeist ihren Stempel auf. Kurioserweise stand es aber nach gut zehn Minuten durch absolut vermeidbare Gegentreffer und entgegen dem Spielverlauf aber 0:3. Dies versetzte die Schwarz-Grünen aber nicht in Schockzustand, und nach einer Systemumstellung durch die Trainer wurde genauso engagiert weitergepielt. Die Spieler glaubten an sich und ließen die Köpfe nicht hängen. Das zahlte sich aus, denn denn den 0:3-Rückstand verwandelte die U10 in eine 4:3-Führung. Allerdings gab auch der Gegner nicht auf und glich aus. So ging es weiter. Der FCW ging noch zweimal in Führung, doch Absam schaffte es jedesmal diese zu egalisieren. Doch schlussendlich gelang der U10 des FC Wacker Innsbruck kurz vor Schluss das entscheidende Tor zum 7:6-Endstand. Die Freude der Jungs war nach dem Schlußpfiff riesengroß und das Trainerteam Sladjan Pejic und Marco Schröder war voll des Lobes ob der Moral ihrer Truppe. Allerdings gibt es natürlich speziell im Abwehrverhalten und Spielaufbau viel zu verbessern, doch in Sachen Moral, Kombinationsspiel, Kampfgeist, Spielintelligenz und Mut zur Eigenverantwortung ist das Team auf dem richtigen Weg.
Ein Kompliment geht auch in Richtung des Gegnerns aus Absam, der nie aufsteckte und alles in die Waagschale warf, sodass den Zuschauern ein toll anzusehendes und spektakuläres Spiel geboten wurde.

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2017_18_nw_kw36_2.jpgU12: 5 Tage voller Spaß, Spannung und Entwicklung

Die U12 verbrachte kurz vor Saisonstart ein fünftägiges Trainingslager in Cavallino, Italien. Am größten Fünf Sterne Camping Platz Italiens (Union Lido) war das Team in Zelten untergebracht und nutzte die örtlichen Gegebenheiten zur weiteren Teamentwicklung. Am ersten Tag fiel der Besuch einer Open-Air Show des Moskauer Zirkus leider aufgrund eines Sturms ins Wasser. Frau Enzo, Managerin von Union Lido, ist es zu verdanken, dass das Team, sowie die Trainer und Begleitpersonen trocken blieben, denn sie stellte die campingplatzinterne Kirche für diese Nacht zur Verfügung. So konnte der heftige Sturm die Freude nicht verderben, sondern brachte ein weiteres aufregendes Erlebnis, welches den Zusammenhalt noch weiter stärkte. 
An den darauffolgenden Tagen war das Wetter perfekt und wurde zu intensiven Trainigseinheiten auf dem Fußballplatz oder am Strand genutzt. Neben der fußballerischen Entwicklung stand für das Trainerteam Raphael Sonnweber und Can Partal das Zusammenwachsen als Team im Vordergrund. Deshalb war es auch wichtig, dass die Mannschaft selbst von Beginn des Trainingslagers an die alltäglichen Arbeiten wie Zeltauf- und Abbau oder den Abwasch selbstständig und ohne Meckereien bewältigte. Die U12 hatte eine tolle Zeit, in der nicht nur fußballerische Elemente voran gebracht wurden, sondern die auch zur Persönlichkeitsentwicklung beigetragen hat. Ein besonderer Dank geht neben den Eltern an das Union Lido und Frau Enzo, wo sich das Team in besten Händen befand.

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2017_18_nw_kw36_1.jpgU13: 2. Platz beim Baumit Cup

Gleich zum Start in die neue Fussballsaison spielte unsere U13 im Allgäu beim internationalen Baumit Cup des 1. FC Sonthofen. 10 Mannschaften spielten jeder gegen jeden und ermittelten so den Tagessieger. Leichte Gegner gab es natürlich keine. In jedem Spiel galt es volle Konzentration und vollen Einsatz zu geben. Das gelang unseren Jungs auch ganz gut und so konnten die Wackerianer gegen Gegner wie Eintracht Frankfurt, FC Heidenheim, SpVgg Unterhaching, 1. FC Sonthofen, FSV Waiblingen, SSV Ulm, TSV 1865 Murnau und FV Rot Weiß Birkenhof-Eschenried fünf Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen verbuchen. In der Tabelle erreichten die Schwarz-Grünen so hinter Eintracht Frankfurt den tollen 2. Gesamtplatz! Die Mannschaft hat sich unter dem neuen Trainerteam Daniel Wilson und Thomas Schrettl in diesem internationalen Vergleich bewährt.

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron