.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2017_18_fcwIII_4.jpgIm Schlagerspiel der 2. Klasse Mitte empfing Wacker Innsbruck III den FC Natters. Das Spiel hielt, was die Konstellation Erster gegen Zweiter versprach und begeisterte über 300 Zuschauer. Nach einem intensiven und leidenschaftlich geführten Match gingen die Wacker Juniors auch im vierten Saisonspiel als Sieger vom Platz.


Heiß umkämpte Partie


Wacker Innsbruck III startete sehr ambitioniert in die erste Hälfte und konnte sich schon früh gute Chancen herausgespielen, doch blieb zunächst der Torjubel aus. Das änderte sich aber in der 22. Minute, als sich Lukas Scheidnagl auf der linken Seite durchsetzte und seine Maßflanke an der zweiten Stange Sandro Gavric fand, der zum 1:0 traf. Ein Treffer Marke Traumtor. Durch einen stark vorgetragenen Konter der Natterer fiel bereits fünf Minuten später der Ausgleichstreffer durch Bucher. Trotz weiterer hochkarätigen Chancen blieb es zur Pause aber beim 1:1.

Zu Beginn der zweiten Hälfte brachte FCW-Trainer Christian Stoff Erol Shala ins Spiel, dessen Einwechslung sich als Glücksgriff erwies, denn vier Minuten nach Wiederanpfiff schob der Youngster nach einer sehenswerten Aktion den Ball cool am Tormann vorbei in die Maschen. Doch abermals währte die Führung nicht lange und nach einem sehenswerten Angriff der Natterer Mannschaft fiel der Ausgleich zum 2:2 durch Baumüller (52.). Danach entwickelte sich eine äußerst spannende und hochklassige Partie. Beide Mannschaft wollten gewinnen. In der 78. Minute zeigte Tobias Auböck seine ganze Klasse und vollendete eine entschlossene Einzelaktion zum 3:2. Natters warf noch einmal alles in die Waagschale, doch schwächte sich in der hektischen Schlussphase selbst. Zunächst sah Gander in der 80 Minute die Gelb-Rote Karte wegen Kritik und Baumüller folgte ihm in der Nachspielzeit wegen Notbremse ebenfalls vorzeitig in die Kabine. 

Fazit

In einem Spiel, das dem Titel "Schlagerspiel" absolut gerecht wurde, zeigten beide Teams temporeichen und technisch guten Fußball. Die Juniors kamen mit einer starken spielerisichen und kämpferischen Vorstellung über die Zeit und Trainer Christian Stoff war nach dem Spiel voll des Lobes ob der gezeigten Leistung: "Ich bin wirklich stolz auf meine Mannschaft. Es war wirklich kein leichtes Spiel gegen eine starke Natterer Mannschaft, die gezeigt hat, dass sie unbedingt gewinnen wollte. Wir konnten heute mit großem Engagement und etwas Glück dieses Spiel für uns entscheiden. Ein Pauschallob für meine Mannschaft!"

Spieldaten:
2. Klasse Mitte, 4. Runde
FC Wacker Innsbruck III - SV Natters
Sonntag, 03.09.2017
301 Zuschauer

FC Wacker Innsbruck III: Eckmayr, Dzodan, Tinzl, Prudlo, Viertler, Auböck, Brandstätter (77. Cimen), Gavric, Mitrovic (46. Shala), Schrimpf (62. Schmidt), Scheidnagl

FC Natters: Schröder, Liener (67. Oberhofer), Eder, Gander, Bucher, Kanzler, Raudaschl (46. Fritz), Lackner (60. Bacher), Stöckl, Gehrer, Baumüller 

Torfolge: 1:0 Gavric (22.), 1:1 Bucher (27.), 2:1 Shala (49.), 2:2 Baumüller (52.), 3:2 Auböck (78.)

Verwarnungen: Tinzl bzw. Gander, Eder, Liener, Bacher

Gelb-Rot: Gander

Rot: Baumüller

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron