.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw26_2.jpgNach dem vorzeitigen Gewinn des U18-Meistertitels zogen die U14 und U16 nach. Somit holte der oberer Bereich des FC Wacker Innsbruck Nachwuchs sämtliche Titel! Daneben gewann die U7 ihr erstes großes Turnier, den Internationalen Rosentalcup.

Der FC Wacker Innsbruck ist stolz auf die in den letzten Jahren aufgebaute Nachwuchsarbeit. Die schwarz-grünen Mädchen und Buben sind mit großem Eifer bei der Sache und belohnen sich inzwischen regelmässig selbst mit tollen Ergebnissen und Erfolgen. Die fleißige Trainigsarbeit unter fachkundiger Anleitung bringt viel Freude und Früchte mit sich. Ein Dank an alle Beteiligten, die dies möglich machen!



b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw26_4.jpgU7 gewinnt Internationalen Rosentalcup in Kärnten

Die erste große Reise unserer U7 wurde gleich mit einem Turniersieg in einem der größten Fußballnachwuchsturniere Österreichs gekrönt. 24 Mannschaften kämpften in den zum dritten Mal ausgetragenen Internationalen Rosentalcup in Kärnten um den Titel. Die ersten Spiele begannen schon sehr früh, aber nach anfänglichen Schwierigkeiten gewannen unsere Jungs doch noch verdient mit 2:1 gegen SG Rosental/Ludmannsdorf.

Im zweiten Spiel, welches gegen SG Freinitz klar mit 3:0 gewonnen wurde, war von der anfänglichen Nervosität des ersten Spiels nichts mehr zu spüren. Und mit Beginn der dritten Partie wurde wohl auch dem letzten klar, dass der FC Wacker Innsbruck nicht nur wegen der schönen Gegend gekommen war, denn der ATSV Wolfsberg wurde mit 8:0 praktisch überrollt. Das Spiel gegen den SV Reichenfels, die kurzfristig abgesagt hatten, wurde den Regeln entsprechend 3:0 für Schwarz-Grün gewertet und auch im letzten Spiel der Gruppenphase gingen die Schützlinge von Onur Yayar und Gregeor Tschon mit 3:1 ungefährdet als Sieger vom Platz.

Somit stand unsere U7 als klarer Gruppensieger fest und alle freuten sich schon auf die Finalspiele. Diese wurden aber durch einen wolkenbruchartigen Platzregen, der den Rasen unbespielbar machte verhindert. Es wurde gewartet und beraten, aber an eine Fortsetzung war nicht mehr zu denken.
So kam es schlussendlich zur Entscheidung, dass die beste Mannschaft der Vorrunde, der FC Wacker Innsbruck mit der maximalen Ausbeute von 15 Punkten in fünf Spielen und der besten Tordifferenz von 19:2 zum Turniersieger erklärt wurde. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass die Spiele jeweils nur 8 Minuten dauerten, umso höher sind die sehr vielen geschossenen Tore zu bewerten, die belegen welch großes offensives Potential in diesem Team steckt.

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw26_2.jpgU14 sichert sich Titel

Die Titelentscheidung in der U14 Meisterschaft wurde in einem spannenden Finalspiel im Zuge des TT-Turniers im Tivoli Stadion Tirol ausgespielt. Dabei traf der FC Wacker Innsbruck auf die WSG Wattens. Vor allem in der ersten Hälfte zeigten die Kicker des FCW eine beindruckende spielerische Dominanz und führten bereits zur Pause gegen mit 4:0. In der zweiten Hälfte versuchte die Mannschaft den Vorsprung zu verwalten, kassierte aber vier Tore. Da man selbst aber weitere zwei Treffer nachlegte, besiegte man Wattens schließlich 6:4.

Die Mannschaft von Andreas Gretschnig und Robert Christandl blieb somit das ganze Meister Playoff ungeschlagen und beendete die Saison mit einem unglaublichen Torverhältnis von 90:17, da die Mannschaft auch noch jahrgangshöher spielt - wie fast alle FCW-Teams - ist dies eine wirklich tolle Leistung.

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw26_3.jpgU16 krönt sich zum Meister

Intensive Gruppenspiele, hohe Trainingsintensität (4 x pro Woche) und zwei spannende Halbfinalspiele. Der Weg ins Finale der U16 war kein leichter, aber die Jungs haben sich den Einzug mehr als verdient.
Dann war es schließlich soweit, am letzten Samstag dem 24.6 um 13:30, das Finale FC Kufstein vs FC Wacker Innsbruck stand an. Unsere Mannschaft ging top motiviert und perfekt eingestellt in die Partie. Von Minute eins weg übernahmen die Schwarz-Grünen das Kommando und ließen Ball und Gegner nach laufen. Im sehr offensiv ausgerichteten Spielstil unserer U16 wurde die Kufsteiner Defensive laufend vor Probleme gestellt. Trotzdem wurden gerade in der Anfangsphase zu viele Top-Chancen leichtfertig vergeben und so dauerte es bis zur 21 Minute bis Milan Stojanovic nach perfekter Vorarbeit von Lukas Scheidnagl zum 1:0 einschoss. Danach schien der Bann gebrochen und der FCW kreierte Chancen im Minutentakt. Das 2:0 fiel schließlich kurz vor der Pause, diesmal traf Lukas Scheidnagl.

Nach der Pause verlor das Spiel ein wenig an Tempo, was auch den stetig steigenden Temperaturen geschuldet war. Die brütende Hitze machte beiden Mannschaften zu schaffen. Trotzdem wurde das Niveau des Spiels hoch gehalten. Cem Üstündag und Mittelfeldmotor Christoph Schmid stellten schließlich den viel umjubelten 4:0 Endstand her. Nach dem Schlusspfiff brachen schließlich alle Dämme und die Jungs freuten sich über den Meistertitel.

Nächstes Jahr wird unsere U17 eine „internationale Meisterschaft" mit Testspielen gegen Top-Mannschaften aus dem In- und Ausland spielen, da keine U17-Meisterschaft in Tirol stattfindet. Das Ziel muss es sein, in ein paar Jahren viele dieser jungen Talente bei uns im Tivoli Stadion Tirol in der Bundesliga spielen zu sehen. Man darf sich auf viele tolle Spieler und tolle Charaktere freuen.

Die Trainer Ante Rasic und Viktor Strele waren nach dem Gewinn der dritten Meisterschaft in sechs Monaten (U15 Tiroler Hallenmeister, U16 Tiroler Hallenmeister, U16 Tiroler Meister am Feld) überglücklich. Das Team hat sich für die vielen intensiven Wochen selbst belohnt!

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron