Stand Juni 2016:1.537 1.718
.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.jako.de
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw24.jpgDie U18 des FC Wacker Innsbruck darf sich bereits Meister 2016/17 nennen. Nun will auch die U16 nachziehen, die in den letzten Spielen die Basis dafür geschaffen hat und sich in den kommenden Spielen fürs Finale qualifizieren kann.

 

Nach dem viel umjubelten 8:0 Auswärtssieg gegen die SPG Oberland und dem damit verbundenen Sprung an die Tabellenspitze standen in den letzten Wochen vier weitere Meisterschaftsspiele für die U16 an.

Glatter Sieg gegen SPG Seelfelder Plateau

Der erste Gegner aus diesem Quartett hieß SPG Seefelder Plateau. Bei sehr wechselhaften Witterungsbedingungen (viel Regen, Wind, knapp 5 Grad) entwickelte sich von Beginn an ein sehr einseitiges Spiel. Die Schwarz-Grünen übernahmen von Beginn an das Kommando und dominierten das Spiel nach Belieben. Nach Toren von Admir Kovacevic stand es schnell 2:0. Allerdings schaffte der Gegner durch einen sehenswerten Freistoß aus knapp 40 Metern den für alle überraschenden 2:1-Anschlusstreffer. Es war das bisher erste Gegentor das unsere U16 hinnehmen musste. Die Mannschaft erholte sich jedoch schnell von diesem Missgeschick und stellte nach Toren von Alireza Karimi 3x, Lukas Scheidnagl, Milan Stojanovic und Görkem Ekiz auf 8:1. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

Kader: Marko ilic, Süleyman Soyak, Lukas Scheidnagl, Milan Stojanovic, Görkem Ekiz, Alireza Karimi, Mohammed Hosseini, Christoph Schmid, Mert Özer, Admir Kovacevic, Marius Sailer, Kilian Strobl, Moritz Zimmermann, Fabian Kieln, Furkan Cimen, Mikael Ünlü

Schützenfeste gegen SPG Zugspitze und Roppen/Karres

Die beiden nächsten Gegner hießen SPG Zugspitze und SPG Roppen/Karres.
Beide Spiele verliefen quasi gleich. Ein tief stehender Gegner versuchte mittels einer massiven Abwehrkette das Leben des FCW schwer zu machen. Durch eine harte Spielweise sollte Wackers Kombinationsfußball gestört werden und somit der Spielfluss zum erliegen kommen. Dies gelang jedoch beiden Gegnern so gut wie gar nicht und so beendete die U16 beide Spiele mit einem klaren 13:0 Sieg.

Wacker U16 : SPG Zugspitze 13:0
Tore: Marius Sailer 3x, Milan Stojanovic 3x, Lukas Scheidnagl 2x, Christoph Schmid, Moritz Zimmermann, Mikael Ünlü, Admir Kovacevic
Kader: Kader : Marko ilic, Simon Aschenwald, Lukas Scheidnagl, Milan Stojanovic, Görkem Ekiz, Alireza Karimi, Mohammed Hosseini, Christoph Schmid, Mert Özer, Admir Kovacevic, Marius Sailer, Kilian Strobl, Moritz Zimmermann, Fabian Kieln, Furkan Cimen, Mikael Ünlü

Wacker U16 : SPG Roppen/Karres 13:0
Tore: Milan Stojanovic, Lukas Scheidnagl 4x, Fabian Kieln, Moritz Zimmermann 2x, Moritz Zimmermann 2x , Admir Kovacevic 3x
Kader : Stefan Markovic, Anes Beganovic, Lukas Scheidnagl, Milan Stojanovic, Simon Aschenwald, Alireza Karimi, Mohammed Hosseini, Christoph Schmid, Mert Özer, Admir Kovacevic, Marius Sailer, Kilian Strobl, Moritz Zimmermann, Fabian Kieln, Furkan Cimen, Mikael Ünlü

12:0-Sieg gegen Inzing

Am 11.06 folgte nun das letzte der vier Spiele. Diesmal hieß der Gegner Inzing. Im Herbst gab es gegen diese Mannschaft noch einen knappen 4:2 Sieg. Diesmal hatte sich die schwarz-grüne U16 vorgenommen ihre zuletzt bestechende Form auch in diesem Spiel zu zeigen und den Gegner von Beginn an durch frühes Pressing zu Fehlern zu zwingen. Bei Temperaturen um die 30 Grad gelang es durch physische Stärke und sehr gute Technik den Gegner schnell müde zu spielen. Trotz zahlreicher vergebener Chance siegte Wacker Innsbruck am Ende doch sehr verdient und deutlich mit 12:0.

Tore: Alireza Karimi 4x, Lukas Scheidnagl 3x, Milan Stojanovic 2x, Kilian Strobl, Simon Aschenwald, Marius Sailer
Kader: Stefan Markovic, Anes Beganovic, Lukas Scheidnagl, Milan Stojanovic, Simon Aschenwald, Alireza Karimi, Mohammed Hosseini, Christoph Schmid, Mert Özer, Admir Kovacevic, Marius Sailer, Kilian Strobl, Linus März, Josip Steko, Furkan Cimen, Mikael Ünlü

Nun folgt am Donnerstag das letzte Meisterschaftsspiel gegen Längenfeld und danach stehen die Halbfinalspiele an. Für die beiden Trainer, Ante Rasic und Viktor Strele, und ihr Team ist klar wo der Weg hinführen soll - Finale.

Von den anderen Mannschaften haben uns leider keine Berichte erreicht!

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika jakoi_footer