Stand Juni 2016:1.537 1.718
.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.jako.de
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw20.jpgNachwuchsfußball steht für Freude, Leidenschaft und großen Einsatz. Diese Attribute führen zwangsläufig zu vielen, vielen Toren und die Jungs und Mädls des FC Wacker Innsbruck beweisen ihre Spielfreude und Lust auf Tore in jedem Spiel. So zeigten sich die Teams der U7 und U10 in ihren letzten Spielen besonders torhungrig. Doch auch die U13 und U18 konnten ihren Torhunger stillen.


Englische Woche der U7

Mit Höhen und Tiefen verliefen die beiden Spieltage in der vergangenen Woche. Während Wacker B von Sieg zu Sieg eilte, lief bei Wacker A nicht immer alles rund. Am Mittwoch trafen unsere beiden Teams auf Innsbruck-West, Wilten B und Union. Wacker A gewann gegen Innsbruck-West und Wilten B jeweils klar mit 10:0. Wacker B bezwang Innsbruck-West mit 7:0, Wilten B mit 8:0 und Union mit 3:0 und jeder glaubte wohl, dass auch unsere A-Mannschaft Union klar besiegen würde. Dem war aber nicht so, denn das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Chancen um Chancen wurden vergeben und so kam es, wie so oft im Fußball, dass die gegnerische Mannschaft mit ihrem ersten Konter 1:0 in Führung ging. Am Spielverlauf änderte sich danach jedoch nichts. Der Gegner wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt und es schien schon als würde in diesem Spiel einfach kein Tor gelingen, aber kurz vor Schluss gelang der Ausgleich mit einem Weitschuss. Unser Nachwuchs drückte weiter, erspielte sich noch große Möglichkeiten, aber es blieb beim 1:1.

Am Samstag sollte eigentlich auch neben dem IAC und Wacker C (U6) gegen den FC Veldidena gespielt werden, aber da diese kurzfristig wegen Spielermangels absagen mussten, ging es nur gegen die beiden anderen Teams um Punkte. Wacker A tat sich gegen eine tapfere Wacker C sehr schwer und erst kurz vor Schluss vielen die Tore zum 3:0 und schließlich zum 4:0-Endstand. Wacker B startete auch sehr langsam gegen den IAC, aber nachdem man zweimal einen Rückstand wettmachen konnte, gelang nach einem sehr schönen Spielzug sogar noch der Siegestreffer zum 3:2-Endstand. Wacker Innsbruck A gelang das leider nicht und so verloren sie gegen den IAC mit 0:2. Schlussendlich gewann Wacker B gegen unsere Kleinsten mit 9:1 und führt die Tabelle nun vor Wacker A an.

Fazit: Formschwankungen in diesem Alter sind das normalste auf der Welt und dass Sechs- und Siebenjährige auch Tage haben, bei denen ihnen weniger gelingt auch. Alle gaben sichtlich ihr Bestes, haben gekämpft und sind viel gelaufen. Manchmal ist ein vermeintlicher Schritt zurück nur der Anlauf zum nächsten großen Sprung.

U10: Tore, Tore, Tore

Die Torgala unserer U10 geht weiter. Die Jungs erzielten in den letzten drei Meisterschaftsspielen 30 Tore. Aber der Reihe nach...

Am 27. April ging es für unsere U10 auswärts gegen den SV Neustift. Nach nur 30 Sekunden ging der Gastgeber mit 1:0 durch einen Eckball in Führung. Es dauerte ein wenig bis sich unsere Jungs an den nassen Platz und die eisigen Temperaturen gewöhnten und so ging es mit einer 4:2 Führung in die Pause. In einer tollen zweiten Halbzeit konnten die Schwarz-Grünen das Match mit 8:4 für sich entscheiden.

Am 6. Mai spielte unsere U10 in der Wiesengasse gegen den SV Schmirn. Schon zu Beginn zeigten sich die Gäste sehr defensiv eingestellt. Aber auch davon ließen sich die FCW-Jungs nicht unterkriegen. Mit schön gespielten Standards und tollen Schüssen ging die U10 mit einem 15:0-Sieg vom Platz.

Das beste Spiel der Rückrunde spielten die Jungs auswärts gegen den SV Matrei. Sie überzeugten mit tollen Kombinationen und sehr gutem Passspiel. Und so ging es mit 4:0 in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Schwarz-Grünen schönen Spielaufbau von hinten heraus und tolles Zusammenspiel. Und so hieß der Endstand schließlich 7:1. Eine tolle Leistung der Jungs von Trainer Goran Stefanovic und Co-Trainer Markus Fracaro.

U13: Unentschieden und Sieg in der Meisterschaft

Am 10.5. fand das Heimspiel gegen Union Innsbruck statt. Gegen den zumindest ein Jahr älteren, körperlich stärkeren Gegner tat man sich schwer. Noch dazu stand die Union defensiv sehr kompakt und versuchte zunächst ausschließlich über Konter zum Erfolg zu kommen. Allerdings zeigte unser Team in den ersten 35 Minuten "Standfußball" ohne Bewegung und ohne Ideen, was Trainer Bünyamin Okur in der Pause auch ansprach. Aus einem Konter ging Union Innsbruck schon nach wenigen Minuten 1:0 in Führung. Nach Wiederbeginn spielte unser Team schneller und besser. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, weil auch der Gegner aus der eigenen Hälfte herauskam. Nach einem Eckball gelang den Schwarz-Grünen der verdiente Ausgleich zum 1:1.

Am 13.5. gastierte die U13 beim SK Rum. Das Spiel gegen den äußerst defensiv agierenden Gegner war rasch entschieden. Schon nach vier Minuten führten die Schwarz-Grünen mit 3:0. Ohne besonders gefordert zu werden, erhöhte unser Team bis zur Pause auf 6:0. In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild, allerdings fing man sich aus Unachtsamkeiten noch zwei Tore ein. Wacker Innsbruck siegte schließlich verdient mit 10:2.

Sieg und Niederlage für die U18

Im Spiel gegen Stams agierten die Oberländer komplette Partie über feldüberlegen. Und so kam es, wie es kommen musste. Die Gastgeber setzten ihre Torchancen in Tore um. In der 11. Minute erzielten sie nach einer Ecke per Kopfball das 1:0. Kurz vor der Halbzeit fiel das 2:0. Eine scharfe Hereingabe von der Torauslinie aus der rechten Halbposition verlängerten die Wackerianer am langen Pfosten ins eigene Tor (41. Minute). Auch in der zweiten Hälfte agierte Stams überlegen und ging in der 51. Minute 3:0 in Führung. Kurz darauf erhielt ein Stamser Spieler die Blaue Karte wegen Foulspiels. Doch die Gastgeber nutzen trotz Unterzahl eine Unachtsamkeit des FCW und erzielten in der 54. Minute das 4:0. Mehr als einen Anschlusstreffer per Foulelfmeter in der 66.Minute zum 1:4-Endstand gelang den Wackerianer nicht. "Nach den beiden ersten Gegentoren haben wir uns nicht richtig aufgerappelt. Doch am heutigen Tag hat es einfach nicht ausgereicht", meinte Trainer Wesly Schenk nach dem Spiel.

Im Auswärtsspiel gegen die SPG Rinn/Tulfes machte es die U18 wieder besser. Die Jungwackerianer starteten optimal in das Spiel. Bereits in der 6. Minute besorgte ein schöner Angriff über die Flügel die frühe Führung. In der 45. Minute legten die Wackerianer direkt nach. Nach einer tollen Kombination spielten sich die Schwarz-Grünen bis zum Sechszehner durch, legten quer und vollstreckten zum 2:0. In der zweiten Halbzeit spielten die jungen Wackerianer ihre Dominanz weiter aus und bauten die Führung auf 3:0 aus. Das 4:0 fiel in der 71. Minute nach einem Eigentor des gegnerischen Spielers. In der Schlussphase besorgte eine tolle Vorlage nach einem Eckball den 5:0-Endstand. „Das war ein ganz klarer und verdienter Sieg unsererseits, der noch deutlich höher hätte ausfallen müssen", sagte Schenk. Durch den Sieg festigt Wacker Innsbruck den ersten Tabellenplatz in der U18-Gruppe.




primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika jakoi_footer