.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2016_17_nw_kw15.jpgIm Nachwuchs geht die Meisterschaft munter weiter und die schwarz-grünen Teams präsentieren sich nach wie vor von ihrer besten Seite. Die U13 und die U18 gewannen ihre Spiele klar. Dass man an zwei gleichzeitig stattfindenden Turnieren teilnehmen kann, bewies die wackere U7.



U7-Turniere in Inzing und Uderns


Um beideTurniere, die zeitgleich stattfanden, so erfolgreich wie möglich zu bestreiten, teilten die Trainer unsere Jungs in zwei gleich starke Teams auf und weil der Kader zurzeit nur aus 11 Spielern besteht und einer leider erkrankte, wurden 2 Spieler aus der U6 nominiert, damit jede Mannschaft zumindest einen Wechselspieler hatte. Beide haben sich tapfer geschlagen und waren mehr als nur Ergänzungspieler.

In Inzing spielten 9 Mannschaften jeder gegen jeden in einem Meisterschaftsmodus. Die ersten beiden Spiele gegen den SV Thaur B (2:0) und gegen SPG Silz/Mötz (5:0) wurden gewonnen. Das dritte Spiel verloren unsere Burschen gegen den favorisierten deutschen FC Baldham-Vaterstetten mit 0:3, weil sie praktisch mit dem Anstoß schon das 0:1 und wenige Sekunden später gleich das 0:2 kassierten. Unsere Schwarz-Grünen ließen aber die Köpfe nicht hängen und die nächsten Partien gegen Union Innsbruck (2:0), gegen FC Hatting/Pettnau (6:0) wurden wieder klar gewonnen. Auch die letzten drei Spiele entschied unsere U7 gegen den SV Thaur A (6:1), gegen SV Oberperfuss (1:0) und gegen SV Inzing für sich. Sieben Siege bei nur einer Niederlage ergab den 2.Platz hinter dem FC Baldham-Valderstätten, der alle seine Spiele gewonnen hatte.

In Uderns klebte unserem Team (Bild) in zwei Spielen ein bisschen das Pech an den Füßen und verhindert so den Turniersieg, denn sowohl die Partie gegen SPG Brixlegg/R (1:1) und SK Hippach A (0:1), hätten klar gewonnen werden können. Zahlreiche Pfosten und Lattentreffer und knapp vergebene Chancen verhinderten aber die verdienten Siege. Im Spiel um Platz 3 hatte das Runde wieder ein Einsehen und der SC Schwaz wurde mit 6:0 bezwungen.

Fazit: "Jeder musste Verantwortung übernehmen, alle haben die Aufgabe praktisch durchzuspielen hervorragend angenommen und wichtige Wettkampfpraxis gesammelt", war das Trainerteam der U7 voll des Lobes.

U13: Sechs Punkte nach zwei Spielen  

Am 7.4. fand das Auswärtsspiel in Schmirn statt. In der ersten Halbzeit konnten die Schwarz-Grünen ihrer Favoritenrolle überhaupt nicht gerecht werden. Offensichtlich wurde der sehr aggressiv und beherzt aufspielende SV Schmirn von unseren Spielern unterschätzt, die meinten, mit wenig Lauf- und Einsatzbereitschaft auch zum Erfolg kommen zu können. Dennoch ging unsere U13 aus einem Eigentor des Gegners glücklich mit 1:0 in Führung. Wieder dachten manche wohl, das Spiel sei ein Selbstläufer. Mit großer Laufbereitschaft und Forechecking gelang es den Schmirnern in der Folge, immer wieder den Spielfluss der Wackerianer zu stören und Bälle direkt nach vorne zu bringen. Innerhalb von wenigen Minuten erzielten die Schmirner drei Treffer. Das sollte der Weckruf für unsere Spieler sein, denn noch vor dem Pausenpfiff gelang noch der Anschlusstreffer zum 3:2.

Nach der Pause ging man konzentrierter und aggressiver ans Werk, beim Gegner zeigten sich aufgrund der aufwändigen Spielweise mehr und mehr Ermüdungserscheinungen. So war es nur mehr eine Frage der Zeit, bis unser Team die nunmehrige Überlegenheit auch in Tore ummünzte. Nach fünf Toren in Folge ging man doch noch als klarer 7:3 Sieger vom Platz.

"Auch wenn die U13 schon viel bessere Leistungen geboten hatte, waren es doch drei wichtige Punkte auf dem Weg zum großen Ziel, Bezirksmeister in der Innsbruck-Gruppe zu werden. Auch die Gegner müssen in Schmirn erst einmal gewinnen", zeigte sich der Trainer überzeugt.

U18 gewinnt Heimspiel

Die U18 des FC Wacker Innsbruck konnte sich über einen Heimsieg im Ligabetrieb freuen. Die U18-Jungwackerianer gewannen klar und sicher mit 15:0 gegen den SV Telfs. In der Hinrunde fiel das Ergebnis der U18 Wacker Junioren gegen Telfs nicht derart deutlich aus, doch im Rückspiel zeigten sie ihre Entwicklung und dominierten von Beginn an die Partie. Bereits in Hälfte eins gelangen neun Tore. Schöne Kombinationen sorgten für einen ungefährdeten und auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Die Wackerianer setzten ein kontrolliertes Ballbesitzspiel mit Tempowechsel gut um, was den Gästen aus Telfs Probleme bereitete.

Nun steht dem U18-Team ein spannendes Spiel bevor. Am Ostersonntag, den 16.04.2017, folgt das Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten SVI. Die Partie beginnt um 11:00 Uhr in der Wiesengasse.

Von den anderen Teams haben uns leider keine Berichte erreicht!

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron